Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Vita

seit WS 2018/19 Lehrauftrag am Fachgebiet Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
2012 - 2018 ​Akademische Mitarbeiterin am Fachgebiet Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Kreativdirektion der Autostadt GmbH in Wolfsburg
2012 Lehrauftrag am Institut für Kunst- und Baugeschichte, Fachbereich Kunstgeschichte am KIT (SoS 2012)
2012 Promotion am KIT bei Prof. Dr. Norbert Schneider, Dissertationsschrift: Studien zum Werk Harald Duwes („summa cum laude“)
2011-2012 Bearbeitung der Nachlassbibliothek des Architekturtheoretikers Prof. Werner Sewing für die Fakultätsbibliothek Architektur am KIT
2007-2012 Verantwortliche Bearbeitung des Projekts Retrokatalogisierung der Bibliothek des Instituts für Baugeschichte am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
2007-2012 Freie Mitarbeit im Bereich Museumspädagogik (Führungen) im Badischen Landesmuseum Karlsruhe, Außenstelle Deutsches Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal
2005-2012 Freie Mitarbeit im Bereich Museumspädagogik (Führungen) im Museum Frieder Burda in Baden-Baden
2003-2005 Master of Arts/ Magistra Artium an der Universität Karlsruhe (TH); Thema der Arbeit: Der mittelalterliche Reliquienschrein i​n Architekturform. Kontext – Entstehung – Ikonographie
2000-2003 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Karlsruhe (TH) und Musikwissenschaft der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe, Bachelor of Arts (B.A.)


Auszeichnungen

2017

KIT-Fakultätslehrpreis für herausragende Leistungen in der Lehre http://www.kit.edu/forschen/21860.php

2012 ​Preis für die Promotion des Freundeskreises der Kunstgeschichte am KIT - Universität Karlsruhe (TH) - e.V.​
2007-2009 Promotionsstipendium des Landes Baden-Württemberg nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz (LGFG)
2006 Preis für den M.A.-Abschluss des Freundeskreises des Instituts für Kunstgeschichte

an der Universität Karlsruhe (TH) e.V.

Mitgliedschaften

  • Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V.

  • Guernica-Gesellschaft e.V.

  • Badische Bibliotheksgesellschaft e.V.

  • Deutscher Hochschulverband

  • Freundeskreis der Kunstgeschichte am KIT - Universität Karlsruhe (TH) - e.V.

Schwerpunkte

  • Mittelalterliche Skulptur und Kunsthandwerk
  • Buchmalerei und Buchkunst
  • Realistische und figurative Malerei nach 1945
  • Kunst und Politik im 20. Jahrhundert
  • Geschichte und Methodologie der Kunstgeschichte

Schriften

Bücher

  • Studien zum Werk Harald Duwes. Münster 2013 (= Karlsruher Schriften zur Kunstgeschichte Bd. 7)

  • Der mittelalterliche Reliquienschrein in Architekturform. Kontext – Entstehung – Ikonographie. Saarbrücken 2008

Herausgeberschaften

  • erscheint im Dezember 2018: Wilhelm Lübke (1826-1893) – Aspekte seines Lebens und Werkes. Karlsruhe 2018 (= Materialien der Bauforschung, Bd. 25); [ hg. mit Ulrike Gawlik ]

  • Sprachbilder - Bildersprache. Die Künstler Helene Marcarover und Georg Alexander Mathéy. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Karlsruhe 2017 [ hg. mit Annika Stello ]

  • Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Göttingen 2014 (= Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 16) [ hg. mit Norbert Schneider ]

Aufsätze

  • zum Druck angenommen, noch nicht terminiert: „Tradition und Innovation in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Miniaturen auf dem Weg zum autonomen Bild, in: Melanchton-Schriften der Stadt Bretten, hg. von Günter Frank. Stuttgart 2018
  • „1968 und die Rolle der Kunstvereine in der Auseinandersetzung mit aktueller und engagierter Kunst – mit besonderem Nahblick auf den Badischen Kunstverein“, in: Kunst und Kultur um 1968. Göttingen 2018 (=Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 20), S. 49-68 (im Druck)
  • „Helene Marcarover. Der Tod als ständiger Begleiter“, in: Sprachbilder - Bildersprache. Die Künstler Helene Marcarover und Georg Alexander Mathéy. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Karlsruhe 2017, S. 55-63
  • „Georg Alexander Mathéy. Graphik und Buchillustration“, in: Sprachbilder - Bildersprache. Die Künstler Helene Marcarover und Georg Alexander Mathéy. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Karlsruhe 2017, S. 68-83
  • „Georg Alexander Mathéy. Griechenland, die zweite Heimat“, in: Sprachbilder - Bildersprache. Die Künstler Helene Marcarover und Georg Alexander Mathéy. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe. Karlsruhe 2017, S. 99-111
  • „Zur Wiederentdeckung des Realismus in der Malerei nach 2008“, in: Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Göttingen 2014 (= Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 16), S. 27-37
  • „Säkularisierte Abendmahlsdarstellungen als Skandal an Beispielen von Harald Duwe und Matthias Koeppel“, in: Kirche und Kunst. Kunstpolitik und Kunstförderung der Kirchen nach 1945. Göttingen 2012 ( = Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 14)​, S. 27-41
  • „Zur Wiederentdeckung des Realismus in der Malerei nach 2008“, in: Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Göttingen 2014 (= Kunst und Politik. Jahrbuch der Guernica-Gesellschaft, Bd. 16), S. 27-37

    Kleinere Beiträge
     
  • „Erweiterung in die dritte Dimension. Papierkunst zwischen Fläche und Raum/ Extension dans la troisiéme dimension. L'art du papier entre à-plat et espace“ (Interview mit Anna Lehninger), in: schnittpunkt. 66/November 2018, S. 8-11
    Online-Ausgabe: https://issuu.com/deborahischer/docs/schnittpunkgt_november_2018

  • „Rezension zu: Ulrich Fürst/ Andrea Gottdang (Hg.): Die Kirchenmusik in Kunst und Architektur. Laaber 2015“. In: Musica Sacra. Heft 3/2016, S. 176

  • „Thomas le Myésier: Breviculum ex artibus Raimundi Lulli electum“ und „François I., Correspondance et poésies“ (Katalogbeiträge Nr. 6 und 12), in: Welterfahrung und Innovation. Epochenwandel in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts. Ausst.-Kat. Badische Landesbibliothek Karlsruhe. Luzern 2015, S. 39, S. 55-56 (= Meisterwerke der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa, Bd. 2)

  • Ägyptische Motive in Bauten und Denkmälern von Friedrich Weinbrenner“, in: Pyramide, Sphinx und Obelisk. Ägyptische Motive in Karlsruhe und am Oberrhein. Begleitheft zu der Sonderausstellung Mythos Tutanchamum im Badischen Landesmuseum Karlsruhe. Karlsruhe 2002, S. 11-14 [ mit Jessica Schwinn ]

 

Projekte

Forschung / Projekte

Aktuelle Projekte

  • Der Illustrator und Buchgestalter Georg Alexander Mathéy (1884-1968) und die deutsche Buchkunst der 1920er Jahre (in Kooperation mit der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe)

  • Paper Art - Zeitgenössische Positionen des Papierschnitts

  • Ein | Schnitt. Eine Genealogie des Weißschnitts von den Anfängen bis heute


Vergangene Projekte, Vorträge, Tagungen

Ausstellungen

  • Sprachbilder – Bildersprache. Die Künstler Helene Marcarover und Georg Alexander Mathéy

Eine Kooperation der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe und des Fachgebiets Kunstgeschichte des Instituts für Kunst- und Baugeschichte des KIT

Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek vom 12. Juli bis 30. September 2017

Das Konzept der Ausstellung entwickelten Studierende des forschungsorientierten Seminars „Graphik aus dem Magazin - Künstlernachlässe der BLB“ unter der Leitung von Dr. Alexandra Axtmann innerhalb von zwei Hochschulsemestern (WS 2016/17, SoS 2017). Zur Ausstellung erschien ein Katalog im Eigendruck der Badischen Landesbibliothek, hg. von Alexandra Axtmann und Annika Stello (134 Seiten mit farbigen Illustrationen).

  • Welterfahrung und Innovation. Epochenwandel in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts​
    Eine Kooperation der Abteilung Germanistische Mediävistik und Frühneuzeitforschung am KIT (mit Alexandra Axtmann, Fachgebiet Kunstgeschichte) und der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe

Ausstellung in der Badischen Landesbibliothek vom 25. November 2015 bis 19. Januar 2016

Die Ausstellung entstand im Rahmen eines überregionalen Projekts, das die Harvard University zusammen mit dem Handschriftenzentrum der Universität Leipzig koordiniert hat. Es vernetzt Ausstellungen zur Buchmalerei des 15. Jahrhunderts, die in Graz, Karlsruhe, Klosterneuburg, Leipzig, Linz, Luzern, München, Nürnberg, Salzburg, Wien, Wolfenbüttel und Zittau zu sehen sind. Mehr Informationen zum Katalog:

https://quaternio.ch/edition-buch-kunst/kataloge/buchmalerei-in-mitteleuropa/ 


Vorträge und Tagungen 

Demnächst

  • „Vom Gebetbuch zum „Sammelalbum“ - das kleine Pergamentschnitt-Andachtsbild“, Vortrag im Rahmen des 35. Deutschen Kunsthistorikertages, Göttingen, März 2019

  • „Die Etablierung der Kunstgeschichte am Karlsruher Polytechnikum“, Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz Kunstgeschichte an Polytechnischen Instituten/ Technischen Hochschulen/ Technischem Universitäten, TU Wien, Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, 10. - 12. Januar 2019

Vergangene

  • „Wilhelm Lübkes kunstgeschichtliche Vorlesungen“, Vortrag im Rahmen der Internationalen Tagung Lehrmedien der Kunstgeschichte, Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte Marburg, 24. November 2018

  • „Ausschnitte – Papier ist Kunst“, Vortrag im Rahmen der KIT-Kinder-Uni 2018, KIT, 7. August 2018

  • „Wilhelm Lübke – Kunstgeschichte für das Feuilleton“, Vortrag im Rahmen der Internationalen Tagung Genealogie der Populärwissenschaft. Von der Ekphrasis zur virtuellen Realität, Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft, KIT, 16. Juni 2018

  • „Cutting In - Cutting Out. Papierkunst zwischen Fläche und Raum", Vortrag im Rahmen der Ausstellung Scharf geschnitten. Vom Scherenschnitt zum Papercut in der Galerie Stihl Waiblingen, 20. März 2018

  • „CUT OUT – Kunst aus Papier vom Notizblock bis zum Raumprojekt“, Vortrag im Rahmen der Nacht der Wissenschaft am KIT, 24. November 2017

  • „Tradition und Innovation in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts – Miniaturen auf dem Weg zum autonomen Bild“, Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums Das 15. Jahrhundert, Europäische Melanchthon-Akademie Bretten, 14. Oktober 2017

  • „Mirabilia und Monstra in mittelalterlichen Handschriften“, Vortrag im Rahmen des VI. Karlsruher Mediävistischen Kolloquiums (KMK) 2017 in Kloster Lichtenthal, Baden-Baden, 24. März 2017

  • „Ein Kunsthistoriker auf Reisen: Wilhelm Lübke (1826-1893)“, Vortrag im Rahmen der Reihe Bücherfunde in der Lounge in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, 16. März 2017

  • „Prachthandschriften für König Wenzel IV. von Luxemburg (1378–1419)“, Vortrag im Rahmen des V. Karlsruher Mediävistischen Kolloquiums (KMK) 2016 in Kloster Lichtenthal, Baden-Baden, 9. April 2016

  • „Correspondance et Poésies de François I​, Rastatt 29“, Vortrag im Rahmen der Ausstellung Welterfahrung und Innovation. Epochenwandel in der Buchmalerei des 15. Jahrhunderts​, Badische Landesbibliothek Karlsruhe, 13. Januar 2016

  • „Gerhard Richter - Stadtbild F“, Vorträge im Rahmen der Reihe StadtBilder des Roncalli-Forums in Kooperation mit der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe und Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, 12. und 13. Januar 2016

  • „Ein Messbuch für das Dominikanerinnenkloster in Freiburg (Missale Dominicanum, St. Peter perg. 45)“, Vortrag im Rahmen der Reihe Bild-Text-Andacht. Buchkunst in der Lounge in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, 10. Dezember 2015

  • „Kulturpolitik im Baden-Baden der Besatzungszeit (1945-49)“, Vortrag im Rahmen des Seminars En Visite: Ein Architekturführer für Baden-Baden von Dipl.-Ing. Florian Dreher, Fachgebiet Architekturtheorie, SoS 2014

  • „Karolingische Buchmalerei und Karolingische Wandmalerei“, Vorträge mit Workshop im Rahmen des Karlstags der Mediävistik am KIT am 27. Juni 2014

  • Tagungsorganisation und -leitung, zusammen mit Prof. Dr. Norbert Schneider:
    Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Internationale Tagung der Guernica-Gesellschaft e.V. und des Fachgebiets Kunstgeschichte am KIT, Karlsruhe, Städtische Galerie Karlsruhe am ZKM, 15. - 16. November 2013

  • „Zur Wiederentdeckung des Realismus in der Malerei nach 2008“, Vortrag im Rahmen der Tagung Die Wirklichkeit der Kunst. Das Realismus-Problem in der Kunstgeschichte der Nachkriegszeit, 15. November 2013 (s.o.)

  • „Abendmahlsdarstellungen als Skandal an Beispielen von Harald Duwe und Matthias Koeppel“, Vortrag im Rahmen der Tagung Kirche und Kunst. Kunstpolitik und Kunstförderung der Kirchen nach 1945. Tagung der Guernica-Gesellschaft e.V. und des Fachgebiets Kunstgeschichte am KIT, Karlsruhe, Institut für Kunstgeschichte, 4. - 5. November 2011