Home | Impressum | Sitemap | KIT

Dr. Maria Männig

Lehrbeauftragte

Englerstraße 7
76131 Karlsruhe



Vita

seit 2017 Dozentin an der Merz Akademie Stuttgart (Kunstgeschichte der Moderne)
2015-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fachbereich Kunstwissenschaft und Medientheorie, HfG Karlsruhe
Lehrbeauftragte an der DHBW Karlsruhe (Wissenschaftliches Arbeiten)
2015 Promoton bei Beat Wyss und Wolfgang Ullrich, HfG Karlsruhe mit einer Arbeit zu Hans Sedlmayr (summa cum laude)
2014-2015 Hochschulzertifikat Schreibberatung, Pädagogische Hochschule Freiburg
Wissenschaftliche Hilfskraft, HfG Karlsruhe
2012-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Wien Museum
2005-2011 Mitarbeiterin im Fotoarchiv des Bundesdenkmalamtes Wien
2004-2005 Praktikum und Akademikertraining in der Generali Foundation, Wien
2000-2008 Magisterstudium: Kunstgeschichte, Universität Wien. (Titel der Arbeit: Die Dame mit dem Einhorn. Ort, Handlung und Repräsentation in einem frankoflämischen Tapisserienzyklus des späten 15. Jahrunderts)
1998-2004 Magisterstudium: Meisterklasse Tapisserie, Akademie der bildenden Künste Wien

 

Schriften

Monografie:
Hans Sedlmayrs Kunstgeschichte. Eine kritische Studie, Böhlau: Köln/Wien/Weimar 2017.

Herausgeberschaft:

mit Alexandra Pfeffer: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 3, Digitalisierung (Juli, 2017) https://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/nkf/issue/view/2940.

mit Alexandra Pfeffer: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 2, Wiener Schule (Mai, 2016), http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/nkf/issue/view/1768.

mit Alexandra Pfeffer: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 1, Utopien der Moderne (Oktober, 2014), http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/nkf/issue/view/2141.

Wissenschaftliches Blog:

https://artincrisis.hypotheses.org/ (seit 2012).

Wissenschaftliche Artikel:

Bruno Meyer and the Invention of Art Historical Slide Projection, in: Julia Bärnighausen, Costanza Caraffa, Stefanie Klamm, Franka Schneider, Petra Wodtke (eds.), Photo-Objects. On the Materiality of Photographs and Photo-Archives in the Humanities and Sciences, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin 2017 (im Erscheinen).

Historisches Bewusstsein und digitale Herausforderungen in der Kunstgeschichte, in: Newest Art History. Wohin geht die neueste Kunstgeschichte? 18. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen, Wien (im Erscheinen).

(W)ende der Kritik? Zu Chancen und Risiken von Social Media, in: Ellen Wagner (Hg.), Newsflash Kunstkritik, Offenbach 2017 (im Erscheinen).

Kunstgeschichte der digitalen Bilder, in: Zeitschrift für digitale Geisteswissenschaften, Sonderband 3 „Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert“ (in Vorbereitung).

Nach den Diapositiven: Wolfgang Ganter (Berlin), in: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Juni 2017, http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2017.3.40055.

Dividuum statt Individuum, in: Pop Zeitschrift, 24.4.2017, http://www.pop-zeitschrift.de/2017/04/24/social-media-aprilvon-maria-maennig24-4-2017/

Der Surrealismus als Feindbild und als Therapeutikum bei Hans Sedlmayr und Rudolf Schlichter. In: Isabel Fischer, Karina Schuller (Hg.), Der Surrealismus in Deutschland (?), Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster, Münster 2017, S. 157–176, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-24209634132.

Instagram als Hyperimage, in: Sabine Bartelsheim (Hg.), Hyperimages in zeitgenössischer Kunst und Gestaltung 2, kunsttexte.de, Sektion Kunst, Design, Alltag, Nr. 1, 2017, http://edoc.hu-berlin.de/kunsttexte/2017-1/maennig-maria-3/PDF/maennig.pdf.

How to Catch a Unicorn – Iconography and Armigerous Self-image in the Tapestries Known as “La Dame à la Licorne”, in: Kunstgeschichte. Open Peer Reviewed Journal, 2016 http://www.kunstgeschichte-ejournal.net/485/.

Kunstgeschichte mit Konsequenzen: Hans Sedlmayr, in: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 2, 2016, doi: http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2016.2.30491.

Art – the virtualized value, in: Allover. Magazin für Ästhetik Nr. 3, Oktober 2012, http://allovermagazin.com/?p=1078.

Rezensionen:

Evonne Levy, Baroque and the Political Language of Formalism (1845–1945). Burckhardt, Wölfflin, Gurlitt, Brinckmann, Sedlmayr, Basel 2015, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte (im Erscheinen).

Marita Bombek und Gudrun Sporbeck, Kölner Bortenweberei im Mittelalter, Regensburg 2012, in: SEHEPUNKTE 15 (2015), Nr. 10, 15.10.2015 (zugl. KUNSTFORM 16 (2015), Nr. 10), http://www.sehepunkte.de/2015/10/21636.html.

Rezension Daniela Bohde. Kunstgeschichte als physiognomische Wissenschaft, in: SEHEPUNKTE (Ausgabe 13) 2013, Nr. 10 [zugl. KUNSTFORM 14 (2013), Nr. 10], http://www.sehepunkte.de/2013/10/23701.html.

Miszellen, Kritiken, Editorials (Auswahl):

Deep Blue: ‚New Realities’ im Amsterdamer Rijksmuseum, in: fotografieforschung.de, 03.08.2017, http://www.fotografieforschung.de/deep-blue/.

Vorsicht Publikationsfalle!, in: Blog der Schreibwerkstatt, 18.07.2016, URL: http://www.schreibwerkstatt.co.at/2016/07/18/vorsicht-publikationsfalle/.

Deborah Sengl (Wien), in: NEUE kunstwissenschaftliche forschungen, Nr. 2, S. 40–45, Mai 2016. doi: http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2016.2.30627.

Evolution remixed. Neue Ausstellung „Exo-Evolution", in: ZKM-Blog, 13.11.2015, URL: http://blog.zkm.de/blog/einblick/exo-evolution/.

Carl Einstein (1885–1940), in: gefluechtet.de. Ursachen, Lebenssituation und Umgang mit Flucht, 08.09.2015, URL: http://gefluechtet.de/wp/2015/09/08/carl-einstein-1885-1940/.

Global Art Zoo: Venedig ’13, in: NEUE kunstwissenschaftliche Forschungen, Heft 1/2014, S. 8–893, doi: http://dx.doi.org/10.11588/nkf.2014.1.16755.

Hans Sedlmayr und das Geheimnis des Erfolgs, in: uni:view, 23.01.2013, URL: http://medienportal.univie.ac.at/uniview/forschung/detailansicht/artikel/meine-forschung-hans-sedlmayr-und-das-geheimnis-des-erfolges/.

Peter Seelig. Flâneries solitaires, in: Vernissage, 11/2009, S. 60–63.

TEXTUM-Beziehungsreiche Gewebe, in: Kunstgeschichte Aktuell, 2/2008, Jg. XXV, S. 4.

Poster:

Art in Crisis, The German-Speaking Degeneration Discourse. Its Roots, Evolution and Continuity, in: The challenge of the Object, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art 15th-20th July 2012, Postgraduate Program. Get in Touch – Objects, Places, People, S. 76–77.

Projekte, Tagungen, Vorträge

Ko-Organisation von Tagungen

mit Hubert Locher: Lehrmedien der Kunstgeschichte, Herbst 2018.

mit Sebastian Baden: Carl Einstein Re-Visited. Die Aktualität seiner Sprache, Prosa und Kunstkritik“, ZKM Karlsruhe/Museum für Literatur am Oberrhein, Karlsruhe; 01.–03. Februar 2017.

Vorträge

Kunst! Definitionsräume im Kunstsystem (eingeladen), Vortragsreihe "Kunst?!" im Kunstverein Bad Dürkheim (23.11.2017)

Kunst? Eine kurze Geschichte der Kunstskandale (eingeladen), Vortragsreihe "Kunst?!" im Kunstverein Bad Dürkheim (09.11.2017)

Rudolf Schlichter und die Südwest-Moderne (eingeladen), Vortrag in der Neuen Fledermaus, Karlsruhe (13.10.2017)

That Ain’t Art. On Hans Sedlmayr’s Reactionary Modernism, Dictators and Degenerates: Modernism, Fascism and the Pursuit of Culture, University College Dublin (15.–16.09.2017)

Das Digitale und das Historische – Ein Widerspruch? (eingeladen), Workshop Kritik des Digitalen, ETH Zürich, Villa Garbald, Castasegna (07.–10.09.2017)

The Laterna Magica and its Afterlife in Art History, A Million Pictures: History, Archiving, and Creative Re-Use of Educational Magic Lantern Slides, Universität Utrecht (29.08.–01.09.2017)

Moderation der Podiumsdiskussion INDEPENDENT KUNSTRäume, UND#9, Karlsruhe (16.07.2017)

Medienarchäologie der Diathek (eingeladen), Forschungskolloquium Das Technische Bild, Institut für Kunst- und Bildgeschichte & Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Humboldt-Universität zu Berlin (10.07.2017)

From Schlegel to Le Corbusier. Modern Concepts in Hans Sedlmayr's 'Cathedral', Gothic Modernisms, The Rijksmuseum, Amsterdam (29.–30.06.2017)

Zum mimetischen Begehren auf Instagram, Fotografie als Auslöser, Workshop der AG Fotografieforschung, Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften, Potsdam (23.06.2017)

Hans Sedlmayr: The Anti-Classical Condition (eingeladen), Abendvortrag anlässlich der Ausstellung Voitech Birnbaum: The Principle of ArtDOX, the Centre for Contemporary Art, Prague (02.03.2017)

The Memory of Art History: Analyzing Slide Collections, „Photo-Objects. On the Materiality of Photographs and Photo-Archives in the Humanities and Sciences“, Symposium at the Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut (15.–17.02.2017)

Reaktionäre Avantgarde, Carl Einstein Re-Visited. Zur Aktualität seiner Sprache, Prosa und Kunstkritik, Tagung im Museum für Literatur am Oberrhein und ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe (01.–03.02.2017)

2016

(W)ende der Kritik?, Newsflash Kunstkritik? Wie die digitale Vernetzung und Verbreitung von Kunst neue Herausforderungen an die Kritik stellt, Tagung des Promotionsbereiches der HfG Offenbach im Frankfurter Kunstverein, unterstützt von der AICA Deutschland e. V. (24.11.2016)

Von analog zu digital: Kunsthistorische Bildmedien und ihre Speicher, In, über, unter, jenseits und dazwischen – Ebenen digitaler Bilder, Tagung zum 15-jährigen Bestehen von prometheus – Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre an der Universität zu Köln (14.10.2016)

Rekanonisierungen mit Twitter & co., Kanon und Topik populärer Kunstgeschichte, Workshop des Deutschen Dokumentationszentrums für Kunstgeschichte Marburg und des Instituts für Kunstgeschichte Siegen, Marburg (16.04.2016)

Medienarchäologie der Diathek (eingeladen), Workshop Digital Art History, Institut für Kunstgeschichte, Universität Regensburg (08.04.2016)   

Medienarchäologie der Diathek, Rundgespräch „Das digitale Bild“, DFG-Geschäftsstelle, Bonn (26.02.2016)

2015

Der Ort der Bilder. Kunstgeschichte und das historische Bewusstsein, Newest Art History. Wohin geht die neueste Kunstgeschichte?, 18. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistoriker und Kunsthistorikerinnen, Wien (07.11.2015)

Göttertrauer. Antiklassische Affektlogiken, Tagung Kunst und Emotion. Zur Ästhetik der Gefühle, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich (06.11.2015) 

2014

gemeinsam mit Sebastian Baden und Jiři Zàk, Urbane Utopien, Sommerloch, HfG Karlsruhe

Hans Sedlmayrs „Die Entstehung der Kathedrale“, 32. Treffen Forschungskreis Kunst des Mittelalters, Stadtmuseum Ulm   

Anti-Kunst. Der Surrealismus als Feindbild und als Therapeutikum bei Sedlmayr und Schlichter, Tagung Surrealismus in Deutschland?, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Kunstmuseum Pablo Picasso, Münster

2013

Völkische Argumentationsfiguren in „Verlust der Mitte“ (eingeladen), Mittagsvortrag, Kommission für Provenienzforschung Wien

2012

Der Einhornfang der Familie Le Viste. Ikonografie, und heraldische Repräsentation in den Tapisserien des Musée Cluny, 29. Treffen Forschungskreis Kunst des Mittelalters, Institut für Realienkunde des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Krems an der Donau 

Art in Crisis. The German-Speaking Degeneration Discourse. Its Roots, Evolution and Continuity, Posterpräsentation, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art

Weitere Informationen: maria-maennig.de

 

 

 

 

 

Mitgliedschaften (Auswahl)

AICA (Association des Critiques d’Art)

Mrburg Research Academy, MARA (assoziiertes Mitglied)

AG Fotografieforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft

Magic Lantern Society, U.K.

Verband deutscher Kunsthistoriker

Forschungskreis Kunst des Mittelalters

Auszeichnungen

2015 Förderpreis der Gesellschaft zur Förderung von Kunst- und Medientechnologie für ART[in]CRISIS
2009 Dr. Maria-Schaumayer-Preis für „Die Dame mit dem Einhorn. Ort, Handlung und Repräsentation in einem frankoflämischen Tapisserienzyklus des späten 15. Jahrhunderts“
2003 Meisterschulpreis Akademie der bildenden Künste Wien