Home | Impressum | Sitemap | KIT

Keller, Harald

* 24.06.1903 Kassel, † 05.11.1989 Frankfurt. Studium der Kunstgeschichte, Philologie, Geschichte und Archäologie in Leipzig, Heidelberg und München, Promotion bei Wilhelm Pinder in München (Dissertation: Das Treppenhaus im deutschen Schloß- und Klosterbau des Barock), 1929/30 Assistent am Lübecker St. Annen-Museum, 1930-35 Stipendiat, später Assistent an der Bibliotheca Hertziana in Rom, 1935 Habilitation bei Hans Jantzen in Frankfurt (Habilitationsschrift: Giovanni Pisano), seit 1937 Privatdozent für mittelalterliche und neuere Kunstgeschichte an der Universität München, 1939-44 Kriegsdienst, seit 1948 Ordinarius für Kunstgeschichte in Frankfurt, 1971 emeritiert.

Publikationen 1945-55:

  • Der Engelspfeiler im Straßburger Münster. Berlin 1947.

  • Oberbayerische Stadtbaukunst des 13. Jahrhunderts, in: Lebenskräfte in der abendländischen Geistesgeschichte. Dank- und Erinnerungsgabe an Walter Goetz. Marburg 1948, S. 49-124.

  • Bildhauerzeichnung, in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, 2/1948, Sp. 625-639.

  • Blattmaske, in in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, 2/1948, Sp. 867-874.

  • Bozetto, in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, 2/1948, Sp. 1081-1098.

  • Rezension: Die Ausstellung „Kunstschätze aus zerstörten Kirchen Westfalens“ in Schloß Kappenberg, in: Kunstchronik, 1/1948 (11), S. 3-5.

  • Die Entstehung des monumentalen Kultbildes um das Jahr 1000. Resümee eines Vortrages, gehalten am 5. September 1949 anläßlich des 2. Deutschen Kunsthistorikertages in München, Schloß Nymphenburg, in: Kunstchronik, 2/1949, S. 199 f.

  • Die deutschen wissenschaftlichen Institute in Italien, in: Geistige Welt, 4/1949, S. 13.

  • Aufgaben der bayerischen Kunstgeschichtsforschung, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 15/1949, S. 142-146.

  • Kunstgeschichte und Milieutheorie, in: Eine Gabe der Freunde für Carl Georg Heise zum 28. VI. 1950 . Hg. von Erich Meyer. Berlin 1950, S. 31-54.

  • Bamberg. Berlin/München 1950.

  • Zur Entstehung der sakralen Volksskulptur in der ottonischen Zeit, in: Festschrift für Hans Jantzen. Hg. von Kurt Bauch. Berlin 1951, S. 71-91.

  • Rezension: Theodor Müller, Alte bairische Bildhauer vom Erminoldmeister bis Hans Leinberger, München 1950, in: Deutsche Literatur-Zeitung, 72/1951, Sp. 462-466.

  • Rezension: Bruno Adriani, Probleme des Bildhauers, Ulm 1948, in: Kunstchronik, 5/1952, S. 97 f.

  • Rezension: Heinrich Mayer, Bamberger Residenzen, München 1951, in: Kunstchronik, 5/1952, S. 115-117.

  • Rezension: Die Münchner Ausstellung „Planen und Bauen“, in: Kunstchronik, 5/1952, S. 173-175.

  • Neues aus der Toskana, in: Kunstchronik, 6/1953, S. 1-5.

  • Rezension: Hans R. Hahnloser, Chorfenster und Altäre des Berner Münsters, Bern 1950, in: Deutsche Literatur-Zeitung, 74/1953, Sp. 103-105.

  • Deutschland und die italienische Renaissance, in: Das Parlament, 3/1953, Nr. 51.

  • Ludwig Curtius †, in: Kunstchronik, 7/1954, S. 229-231.

  • Büste, in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, 3/1954, Sp. 255-274.

  • Denkmal, in: Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, 3/1954, Sp. 1257-1297.

  • Ursprünge des Gedächtnismals in der Renaissance. Resümee eines Vortrages, gehalten am 19. März 1954 anläßlich der wissenschaftlichen Tagung „Ursprünge und Anfänge der Renaissance“ im Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München, in: Kunstchronik, 7/1954, S. 134 f.

  • Rezension: Gedanken zu einer großen Ausstellung (Mostra di quattro grande maestri del primo rinascimento, Florenz, Palazzo Strozzi, 1954), in: Kunstchronik, 7/1954, S. 233-236.

    Rezension: Herbert Siebenhüner, Das Kapitol in Rom. Idee und Gestalt, München 1954, in: Kunstchronik, 7/1954, S. 341-344.

  • Es gibt noch viele weiße Stellen. Aufgaben für die bayerische Kunstgeschichtsforschung, in: Unser Bayern. Heimatbeilage der bayerischen Staatszeitung, 3/1954, S. 18 f.

  • Rezension: Carl Arnold Willemsen, Kaiser Friedrich II. Triumphator zu Capua, Wiesbaden 1953, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte, 18/1955, S. 212 f.

  • Rezension: Italo Faldi, Galleria Borghese. Le sculture dal secolo XVI al XIX, Rom 1954, in: Kunstchronik, 8/1955, S. 229 f.

Literatur:

  • Festschrift für Harald Keller. Darmstadt 1963.

  • Metzler Kunsthistoriker Lexikon. Stuttgart/Weimar 1999, S. 212-215.

  • Christian Fuhrmeister: Optionen, Kompromisse, Karrieren. Überlegungen zu den Münchener Privatdozenten Hans Gerhard Evers, Harald Keller und Oskar Schürer, in: Nikola Doll/Christian Fuhrmeister/Michael H. Sprenger (Hg.): Kunstgeschichte im Nationalsozialismus. Beiträge zur Geschichte einer Wissenschaft zwischen 1930 und 1950. Weimar 2005, S. 219-242.

Bearbeitet von Johanna Braun und Stephanie Häfele