Home | Impressum | Sitemap | KIT

Haseloff, Arthur

* 28.11.1872 Berlin, † 30.01.1955 Kiel. 1896 Promotion in München bei Adolph Goldschmid (Dissertation: Bildschmuck der Psalterien des Landgrafen Hermann von Thüringen). 1901 Habilitation in Berlin (Habilitationsschrift: Der Psalter des Erzbischofs Egbert von Trier. Codex Gertrudianus in Cividale). 1905-1915 Kriegsvertretung in Halle/Saale. 1917-1920 Privatdozent in Berlin. Ab 1920 Ordentlicher Professor in Kiel. 1932-1934 beurlaubt wegen Studien in Florenz und New York, 1934-1939 wieder in Kiel, Unterbrechung von 1939-1945. 1945-1955 Emeritus in Kiel.

Publikationen 1933-45:

  • Das Schicksal der deutschen Kunst im Zeitalter Dürers, in: Nordische Rundschau, Kiel, Nr. 16, 19. Januar 1934.
  • Rezension: Karl Ginhart/Bruno Grimschitz: Der Dom zu Gurk, Wien 1930, in: Göttingische gelehrte Anzeigen, 196/1934, 256-262.
  • 100 Jahre Bildnismalerei in Schleswig-Holstein 1775-1875, Kiel 1936.
  • Georg Friedrich Kersting: Vor dem Spiegel. 1827. Kunsthalle Kiel, in: Deutsche Kunst, hg. v. Ludwig Roselius, Bd. 2/12a, Bremen 1936.
  • Zur Frage des Meisters des Kielmannseck-Epitaphs im Dom zu Schleswig, in: Nordelbingen, 12/1936, 102-104.
  • Führer durch die Gemäldesammlung der Kunsthalle Kiel, hg. v. Schleswig-holsteinischen Kunstverein, Kiel 1938.
  • Rezension: Mario Salmi: L’abbazia di Pomposa, Rom 1936, in: Göttingische gelehrte Anzeigen, 201/1939, 175-199.
  • Die Kieler Universität in ihren Beziehungen zu Kunst und Kunstforschung, in: Die Universität Kiel und Schleswig-Holstein, hg. v. Paul Ritterbusch u. Hanns Löhr, Neumünster 1940, 88-93.
  • Kunst und Kunstforschung an der Universität Kiel im 17. Jahrhundert, in: Festschrift zum 275-jährigen Bestehen der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, Leipzig 1940, 403-446.
  • Die Hoheitszeichen der Universität Kiel, in: Kieler Blätter, 1942, 201-227.