Home | Impressum | Sitemap | KIT

Paatz, Walter

* 10.03.1902 Magdeburg, † 02.11.1978 Heidelberg. 1923 Promotion (Dissertation: Die hochgotische Skulptur des Magdeburger Doms). 1923-25 Volontariat am Kaiser-Friedrich-Museum in Berlin; danach Sankt-Annen-Museum in Lübeck. 1927/28 Stipendiat am Kunsthistorischen Institut in Florenz. 1935 Habilitation. Amt des Kustos der Skulpturensammlung im Liebighaus in Frankfurt/Main. 1939-1941 Vertretung Uni Freiburg. 1942-67 ord. Professor und Leiter des kunstgeschichtlichen Instituts in Heidelberg. 1967 Emeritierung.

Publikationen 1933-45:

  • Una Natività di Paolo Uccello e alcune considerazioni sull’arte del Maestro, in: Rivista d’Arte, 16/1934, 111-148.
  • Die gotische Kirche S. Trinita in Florenz, in: FS Adolph Goldschmidt, Berlin 1935, 113-118.
  • Werden und Wesen der Trecentoarchitektur in Toskana, Burg bei Magdeburg 1937.
  • Bernt Notke und sein Kreis, 2 Bde., Berlin 1939.
  • Ein antikischer Stadthaustyp im mittelalterlichen Italien, in: Römisches Jahrbuch für Kunstgeschichte, 3/1939, 127-140.
  • Die Hauptströmungen in der Florentiner Baukunst des frühen und hohen Mittelalters und ihr geschichtlicher Hintergrund, in: Mitteilungen des kunsthistorischen Instituts in Florenz, 6/1940, 35-72.
  • Die Kirchen von Florenz, 6 Bde., Frankfurt 1940-54.
  • Italien und die künstlerischen Bewegungen der Gotik und Renaissance, in: Römisches Jahrbuch für Kunstgeschichte, 1941, 163-222.
  • Der deutsche Anteil an der hochmittelalterlichen Kunst Skandinaviens, München 1944.
  • Bernt Notke, Wien 1944.