Home | Impressum | Sitemap | KIT

Tübingen

Lehrende 1933-45:

Boeck, Wilhelm

Privatdozent, apl. Prof. ab 1948

1941-48, ab 1943 im Wehrdienst

Mahn, Hannshubert

Privatdozent, a.o. Prof. ab 1943

1931-43 (1940–43 zeitweise im Wehrdienst)

Weise, Georg

ord. Prof.

1921-54

 

Geschichte des Instituts 1933-45:

Seit 1921 und während des gesamten hier betrachteten Zeitraums war Georg Weise Ordinarius in Tübingen. Da er sich offensichtlich nicht dem Nationalsozialismus anpaßte, war Weises Stellung während der NS-Zeit jedoch mehrmals gefährdet. 1932 publizierte er eine kritische Besprechung des Vortrags „Kampf um die Kunst“ von Paul Schultze-Naumburg, woraufhin er im Völkischen Beobachter angegriffen wurde (Vgl. Weise, Georg: Beiträge zur Kunst- und Geistesgeschichte des Mittelalters. Festschrift zum 75. Geburtstag am 26. Februar 1963, Stuttgart 1964, S. 276). Im darauffolgenden Jahr wurde er aufgrund des Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums für einige Monate „beurlaubt“, konnte danach jedoch, wenn auch unter mehrfachen Überprüfungen seiner Gesinnung, seine Tätigkeit fortsetzen (Vgl. Kunsthistorikerlexikon 1999, S. 461).

Unterstützung erhielt er zunächst durch den Privatdozenten Hannshubert Mahn, der allerdings ab 1940 im Wehrdienst stand. Trotzdem tauchen auch in den Vorlesungsverzeichnissen der nachfolgenden Semester noch vereinzelt von Mahn vorgesehene Lehrveranstaltungen auf; 1943 wurde er zum außerplanmäßigen Professor ernannt, konnte jedoch keine Veranstaltungen mehr durchführen. Ab dem WS 1941/42 kam, vermutlich als Ersatz für Mahn, der Privatdozent Wilhelm Boeck hinzu, der jedoch im Frühjahr 1943 ebenfalls eingezogen wurde, so dass Georg Weise in den letzten Kriegsjahren, mit reduziertem Programm, die Lehre alleine übernahm. Er blieb Ordinarius bis zu seiner Emeritierung 1954, sein Nachfolger wurde Hubert Schrade. Auch Wilhelm Boeck lehrte nach Ende des Krieges, ab 1948 als außerplanmäßiger Professor, wieder am Institut. Hannshubert Mahn war im Krieg gefallen.

Georg Weise beschäftigte sich mit der Kunst Deutschlands und der romanischen Länder von der Gotik bis zum Manierismus und galt insbesondere als einer der besten Kenner spanischer Kunst. Seine Publikationen beschränken sich fast ausschließlich auf Plastik und Architektur, während Abhandlungen über Malerei kaum zu finden sind. Darüber hinaus schrieb er über kunsttheoretische Fragen wie etwa über den Begriff des Mittelalters und der Renaissance, der zeitgenössischen Auffassung entsprechend aber auch über das Nordische in der deutschen Kunst sowie über die geistigen Voraussetzungen einzelner Stilepochen.

Weises Lehrveranstaltungen waren in ihrer Thematik etwas breiter gefächert als die Publikationen, hatten jedoch oft starken Überblickscharakter. Einige Vorlesungsreihen setzten sich über zwei bis drei Semester lang  fort und begannen danach unter leicht verändertem Titel wieder von vorne. Behandelt wurde hierbei die Kunst von der Spätantike bis zum späten Mittelalter, während auf Renaissance, Barock und Manierismus jeweils etwas spezifischer eingegangen wurde. Veranstaltungen zu einzelnen Künstlern tauchen in Tübingen jedoch gar nicht auf. Während der Kriegsjahre wiederholten sich die Lehrveranstaltungen zunehmend.

Thematisch fallen einige wenige Vorlesungen Weises aus dem Rahmen, so einerseits im WS 34/35 die „Deutsche Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts“, im gleichen Semester aber auch „Die deutsche Kunst als Ausdruck deutscher Eigenart“ und im SS 36 die „Kunstgeschichte der Eroberung und Besiedelung des deutschen Ostens“. Im dritten Trimester 1940 bot Weise eine Veranstaltung zum Thema „Germanische Frühkunst“ an.

Hannshubert Mahns Vorlesungen behandelten vorwiegend die deutsche Bildhauerei und Architektur des Mittelalters sowie die Niederländische Malerei des 17. Jahrhunderts. Im SS 1937 hielt er eine Veranstaltung mit dem Titel „Das Nationale in der Kunstgeschichte“ ab. Darüber hinaus führte Mahn zahlreiche, nicht näher erläuterte Übungen durch.

Wilhelm Boeck widmete sich in seinen wenigen vor 1945 angebotenen Vorlesungen und Übungen vor allem der italienischen Frührenaissance sowie der deutschen Barockplastik. Seine Publikationen aus der Zeit behandeln verschiedene Themen (Publikationen Boecks aus der Zeit zwischen 1933 und 45 sind: Alte Berliner Kirchen, Berlin 1937; Balthasar Permoser. Der Bildhauer des deutschen Barocks, Burg bei München 1938; Oranienburg. Geschichte eines preußischen Königsschlosses, Berlin 1938; Alte Gartenkunst. Eine Kulturgeschichte in Beispielen, Leipzig 1939; Paolo Uccello. Der Florentiner Meister und sein Werk, Berlin 1939; Mantegna. Der Meister der oberitalienischen Frührenaissance, Burg bei München 1942), unter anderem auch Maler der Renaissance. In der Lehre wurde in Tübingen jedoch insgesamt kaum auf Malerei eingegangen, die Veranstaltungen zur Architektur und Skulptur bestimmten neben den allgemeinen Überblicksvorlesungen den größten Teil des Lehrangebotes.

 

Vorlesungen 1933-45:

1933, SS

Weise, Georg

Die Malerei der Barockzeit in Italien

1933, SS

Weise, Georg

Grundbegriffe kunstgeschichtlicher und stilgeschichtlicher Betrachtung

1933, WS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Bildnerei des 13. Jahrhunderts (anschließend Lehrausflug nach Bamberg)

1933, WS

Mahn, Hannshubert

Niederländische Malerei von Bruegal (!) bis Rembrandt

1933, WS

Weise, Georg

Die bildende Kunst in ihren Beziehungen zu den geistigen und religiösen Strömungen: Teil I. Spätantike und früheres Mittelalter

1933, WS

Weise, Georg

Die deutsche Malerei und Plastik des späteren Mittelalters

1934, SS

Mahn, Hannshubert

Venezianische Malerei von Bellini bis Tintoretto

1934, SS

Weise, Georg

Die Darstellungsinhalte der christlichen Kunst im Wandel der Jahrhunderte: eine Einführung

1934, SS

Weise, Georg

Die Bedeutung der Renaissance für die Kunst und das Geistesleben des Abendlandes

1934, SS

Weise, Georg

Deutschlands Klosteranlagen vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts

1934, WS

Weise, Georg

Deutsche Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts

1934, WS

Weise, Georg

Geschichte des Kirchenbaus nach Raumtypen

1934, WS

Weise, Georg

Kunstgeschichte Schwabens

1934, WS

Weise, Georg

Die deutsche Kunst als Ausdruck deutscher Eigenart

1935, SS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Bildkunst des 15. Jahrhunderts

1935, SS

Weise, Georg

Die bildende Kunst in ihren Beziehungen zu den geistigen und religiösen Strömungen: Das Zeitalter der Gotik

1935, SS

Weise, Georg

Das arabische und das christlich–europäische Element in der spanischen Kunst des Mittelalters

1935, SS

Weise, Georg

Grundbegriffe Kunstgeschichtlicher Betrachtung

1935, WS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Baukunst 800–1200

1935, WS

Weise, Georg

Die deutsche Kunst im Zeitalter des Klassizismus und der Romantik

1935, WS

Weise, Georg

Die italienische Kunst der Renaissance

1936, SS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Baukunst des Mittelalters

1936, SS

Weise, Georg

Kunstgeschichte der Eroberung und Besiedelung des deutschen Ostens

1936, SS

Weise, Georg

Die Barockmalerei in den romanischen Ländern

1936, WS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Baukunst 800–1500

1936, WS

Weise, Georg

Kunstgeschichte des Abendlandes im Rahmen der religiösen und geistesgeschichtlichen Entwicklung: 1. Spätantike und frühes Mittelalter

1936, WS

Weise, Georg

Die deutsche Kunst in der Zeit der Spätgotik

1937, SS

Mahn, Hannshubert

Italienische Kunst 1300–1500

1937, SS

Weise, Georg

Kunstgeschichte des Abendlandes im Rahmen der religiösen und geistesgeschichtlichen Entwicklung: II. Das Zeitalter der Gotik

1937, SS

Weise, Georg

Dürer und die deutsche Kunst seiner Zeit

1937, WS

Mahn, Hannshubert

Rembrandt

1937, WS

Weise, Georg

Die kirchliche Baukunst des früheren Mittelalters

1937, WS

Weise, Georg

Kunstgeschichte des Abendlandes im Rahmen der religiösen und geistesgeschichtlichen Entwicklung:II. Das Zeitalter der Gotik

1938, SS

Weise, Georg

Kunstgeschichtliche Einführung: Formale und inhaltliche Wandlungen der Kunst des Abendlandes

1938, SS

Weise, Georg

Deutsche Backsteingotik

1938, SS

Weise, Georg

Unser kunstgeschichtliches Interesse an Spanien

1938, WS

Mahn, Hannshubert

Dürer

1938, WS

Weise, Georg

Die deutschen Dome

1938, WS

Weise, Georg

Plastik und Malerei der italienischen Renaissance

1938, WS

Weise, Georg

Einführung in die Probleme der Barock–Architektur

1939, SS

Weise, Georg

Die italienische Kunst im Zeitalter der Hochrenaissance und des werdenden Barock

1939, SS

Weise, Georg

Deutschlands Klosterbauten vom Mittelalter bis zum Barock

1940, 1

Mahn, Hannshubert

Deutsche Malerei seit 1800

1940, 1

Weise, Georg

Grundzüge der kirchlichen Baukunst des Abendlandes

1940, 1

Weise, Georg

Die italienische Kunst im Zeitalter der Hochrenaissance und des werdenden Barock

1940, 2

Weise, Georg

Geistige und formale Grundlemente der abendländischen Malerei und Plastik

1940, 3

Weise, Georg

Germanische Frühkunst

1940, 3

Weise, Georg

Geistige und formale Grundlemente der abendländischen Malerei und Plastik

1941, 1

Weise, Georg

Die deutsche Kunst in der Zeit Dürers

1941, SS

Weise, Georg

Barockprobleme

1941, SS

Weise, Georg

Die Grundtatsachen der abendländischen Kunstgeschichte (Spätantike bis Mittelalter) in Beispielgegenüberstellungen

1941, WS

Boeck, Wilhelm

Die Hauptmeister der deutschen Barockplastik

1941, WS

Mahn, Hannshubert

Deutsche Kunst seit 1800

1941, WS

Weise, Georg

Italien in Kunst und Geschichte (von der frühchristlichen Zeit bis zu den Anfängen der Renaissance)

1941, WS

Weise, Georg

Die Grundtatsachen der abendländischen Kunstgeschichte in Beispielgegenüberstellungen (Zeitalter der Gotik)

1942, SS

Boeck, Wilhelm

Die Baukultur des deutschen Barocks

1942, SS

Mahn, Hannshubert

Spanische Kunst, besonders die Malerei des Barock

1942, SS

Weise, Georg

Die deutsche Kunst der Stauferzeit

1942, SS

Weise, Georg

Die italienische Kunst der Hochrenaissance

1942, WS

Boeck, Wilhelm

Geschichte der plastischen und der malerischen Form in der Kunst des Abendlandes

1942, WS

Weise, Georg

Die italienische Kunst im Zeitalter des Manierismus und des werdenden Barock

1942, WS

Weise, Georg

Die deutschen Dome

1943, SS

Weise, Georg

Die spanische Kunst im Zeitalter der Renaissance und des Barock

1943, SS

Weise, Georg

Kunstgeschichte Schwabens

1943, WS

Weise, Georg

Grundtatsachen der abendländischen Kunstgeschichte in Beispielgegenüberstellungen: Das Zeitalter der Gotik

1943, WS

Weise, Georg

Kunststätten Italiens

1944, SS

Weise, Georg

Kunststätten Italiens

1944, SS

Weise, Georg

Die deutsche Plastik des späten Mittelalters

1944, WS

Weise, Georg

Renaissance und Spätmittelalter als kunstgeschichtliches und geistesgeschichtliches Problem

1944, WS

Weise, Georg

Die spanische Kunst im Zeitalter der Renaissance und des Barock