Home | Impressum | Sitemap | KIT

Glikson, Artur

dt., später israel. Architekt, Autor, Stadtplaner, Regionalplaner und Dozent, * 11.08.1911 Königsberg/Ostpreußen, heute: Kaliningrad (Russland), † 03.07.1966 Israel, Rel.: jüdisch

 

Artur Glikson 1966

     
   

Ausbildung, Tätigkeit vor 1933:
1929 Immatrikulation an der Universität Königsberg
1929-30 Aufenthalt in Palästina, Arbeit in Landwirtschaft und Bauwesen
1930 Immatrikulation an der Technischen Hochschule Charlottenburg

Tätigkeit seit 1933, Exilstationen:
1935 Diplomprüfung, unmittelbar danach Emigration nach Palästina
1935-38 Arbeit in verschiedenen Architekturbüros, erfolgreiche Beteiligung an Wettbewerben
1938-41 (und 1943-46) Chef-Architekt der Stadtverwaltung von Petah Tikva, Master-Plan der Stadt

Tätigkeit nach 1945:
1948 Erster Preis für den Plan des Zentrums von Kiryat Mozkin
ab 1948 Tätigkeit beim Jerusalemer Stadtamt
1948-58 Chef des Department of Regional Planning of the Planning Division of the Ministry of the Interior, ab 1953 Chef des Planungs-Abschnitts im Bereich Wohnungswesen
1950 viermonatiger Aufenthalt in den Niederlanden
seit den frühen 1950er Jahren Teilzeittätigkeit als Dozent am Technion Haifa
1959 beratender Planer, Projekt Kiryat Gat
in den 1960er Jahren Vize Präsident des Committee on Landscape Planning of the International Union for Conservation of Nature and Natural Resources
ab 1963 Gastdozent am Technion Haifa
1964 Leiter eines Regional-Planung-Projekts in Kreta
regelmäßige Publikationen (u.a. im „Journal of the Association of Engineers & Architects in Tel Aviv“)
1965 Reise nach Berlin, Teilnahme am „Team 10“-Treffen

Bauten/Projekte 1933-45:
Master-Plan der Stadt Petah Tikva, 1938-46

Bauten/Projekte nach 1945:
Plan des Zentrums der Stadt Kiryat Mozkin, 1948
Neue Pläne für Kiryat Gat, insbesondere das „experimentelle Wohnviertel“ (heute: Glikson Quarter), 1959
Soziale Wohnbauten in Tel Aviv, Aschod und Karmiel
Schulgebäude in Petach Tikva und Beer Scheva
Einkaufszentrum in Kiryat Mozkin
Regional-Planung in Kreta, 1964

Eigene Schriften (Auswahl):
„Gedanken über Architektur und Gesellschaft“, in: Adolf Loos, hg. von Paul Engelmann, Tel Aviv 1946
Regional Planning and Development, Leiden 1955
„Fragen der Stadt- und Landesplanung in Israel“, in: Das Werk, 1958
„L’Unité d’Habitation Intégrale“, in: Le Carré Bleu, 1/1962
Two Case Studies of Rural Planning and Development in Israel. State of Israel, Ministry of Housing, Mai 1964
The Ecological Basis of Planning, Den Haag 1971

Literatur:
Warhaftig 1996: 368-375
Warhaftig 2005: 182-184
AKL 56/2007: 163 f.
„Arthur Glikson”, in: Settlement Study Centre, Rehovot, Israel, Jerusalem 1970: 209 f.
„Man. Region. World. On Regional Planning”, in: Ministry of Housing Quarterly, Tel Aviv 1978


Bearbeitet von Elisabeth Rupp

 

Das experimentelle Wohnviertel Kiryat Glikson (Lageplan), Kiryat Gat, 1955-65

 

Das experimentelle Wohnviertel Kiryat Glikson (Modell Wohngebiet), Kiryat Gat, 1955-65

 

Das experimentelle Wohnviertel Kiryat Glikson (Blick auf Wohnhäuser), Kiryat Gat, 1955-65