Home | Impressum | Sitemap | KIT

Hed (Hecht), Edgar

dt., israel. Architekt, * 16.12.1904 Kattowitz (heutiges poln. Catowice),
† 1956 Tel Aviv, Rel.: jüdisch

 

Edgar Hed (Hecht)

     
   

Ausbildung, Tätigkeit vor 1933:
1929-32 Studium am Bauhaus Dessau, 1932 Bauhaus-Diplom

Tätigkeit seit 1933, Exilstationen:
1935 Emigration nach Palästina; Hebräisierung seines Familiennamens in Hed
Anfang der 1940er Jahre Architekt im Planungsbüro Public Works Department, Jerusalem

Bauten/Projekte vor 1933:
„Südtyp - 2 Personen mit Gartenhof“, Studienarbeit, Seminar Mies van der Rohe, 1931
„Atelier-Siedlung am Stössensee“, Studienarbeit, Seminar Mies van der Rohe, 1931/32
„Terrasse mit Hauseingang“, Studienarbeit, Seminar Mies van der Rohe
Orientierungsskizze, Volksopernsaal, Charkow, Studienarbeit, Seminar Mies van der Rohe

Literatur:
Warhaftig 1996: 140-143
Der vorbildliche Architekt. Mies van der Rohes Architekturunterricht 1930-1958 am Bauhaus und in Chicago, Berlin 1986.


Bearbeitet von Linda Rayher

 

„Südtyp – 2 Personen mit Gartenhof“, Grundriss, Schnitt, Hof- und Straßenansicht, Studienarbeit am Bauhaus, 04.07.1931, Seminar Mies van der Rohe

 

„Atelier- Siedlung am Stössensee“, Studienarbeit am Bauhaus, 1931/1932, Seminar Mies van der Rohe

 

„Terrasse mit Hauseingang“, Studienarbeit am Bauhaus, Seminar Mies van der Rohe

 

Orientierungsskizze, Volksopernsaal, Charkow, Studienarbeit am Bauhaus, Seminar Mies van der Rohe

 

Bauhaus- Diplom, Nr. 82, Dessau, 15. August 1932