Home | Impressum | Sitemap | KIT

Preis, Alfred

österr., ab 1946 US-amerikanischer Architekt, Designer, * 02.02.1911 Wien, † 1993, Rel.: jüdisch, ab 1936 römisch-katholisch, Mtgl.: Engineer Association of Hawaii (EAH)

 

Alfred Preis

     
   

Ausbildung, Tätigkeit vor 1933:
1921-29 Besuch der Realschule in Wien

Tätigkeit seit 1933, Exilstationen:
1932-36 Studium an der TH in Wien
1938 Dipl.-Ing. Architektur, Bauleiter bei Redlich und Berger, freischaffender Designer für Innenräume, Möbel und Ladenfronten
1938-39 Vorbereitung auf das Staatsexamen in Architektur
1939 Emigration in die USA mit Hilfe der Catholic Refugee Association
New York
1939-41 Architekt und Designer bei Dahl und Conrad in Honolulu
1941-42 Internierung auf Sand Island in Honolulu (Dezember bis März)
1942 Designer für Kriegsarbeiterwohnungen bei Clarke-Halawa
1942-43 Architekt und Designer bei Hart Wood in Honolulu
1943-63 eigenes Büro Alfred Preis

Tätigkeit nach 1945:
1949 Leiter einer Gruppe von Architekten und Künstlern zur Erhaltung von Umwelt und Kultur, die einen Gesetzentwurf erarbeitete, der in die Verfassung des Staates Hawaii aufgenommen wurde
1950-54 Vorsitzender des Honolulu Design Committee
1951-64 Vorsitzender des Honolulu Design Committee for Auditorium
1956 1. Preis der Church Architecture Guild of America
1956 und 1957 Design Award des Hawaii Chap, American Institute of Architecture (AIA)
1959 Design Award des Hawaii Chap (AIA)
1960 Sachverständiger der Abteilung Architektur an der Universität von Honolulu
1961 Design Award des Hawaii Chap (AIA)
1961-65 Vorsitzender des Honolulu Mayor’s Committee von Waikiki
1963-66 Vorsitzender des Housing Study Committee, Vorsitzender des staatlichen Scenic and Natural Resources Committee
1963-67 Planning Coordinator des Staates Hawaii
1965 Mitbegründer der Hawaii State Foundation on Culture and the Arts (SFCA)
1966-80 Executive Director der Hawaii State Foundation on Culture and the Arts, Projektleiter für Landschaftsgestaltung auf Hawaii
1967 Vorstellung eines Gesetzentwurfes für den Erwerb von Kunst für öffentliche Gebäude in Hawaii (One Percent for State Buildings Law)
1980 Studienreise nach Wien
1983-84 Präsident der EAH
Board Director der Honolulu Symphony Society

Bauten/Projekte nach 1945:
Lanpahoehoe Elementary School and High School, Hawaii, 1951
Bibliothek der Universität von Hawaii, 1956
Zooeingangsgebäude, Honolulu, 1960
USS Arizona Memorial, Pearl Harbor, Hawaii, 1961
First United Methodist Church, Honolulu, 1963
Auditorium der International Longshore and Warehouse Union (ILWU)
Harrison Residence

Eigene Schriften (Auswahl):
„Hawaii and Her Architects“, in: Journal of the American Institute of Architects, 16/1961.

Literatur:
BHE II: 925.
starbulletin.com/97/09/04/features/story1.html
starbulletin.com/2002/10/07/features/story1.html
www.honolulu-mint.com/site/580760/page/133123
www.hawaii.gov/sfca/history.html
www.donsang-metz.com/historique.htm
www.state.hi.us/sfca/


Bearbeitet von Benjamin Wicky

 

Zooeingangsgebäude, Honolulu, 1960

 

USS Arizona Memorial, Pearl Harbor, Hawaii, 1961

 

First United Methodist Church, Honolulu, 1963