Home | Impressum | Sitemap | KIT

Institut Kunst- und Baugeschichte
Fachgebiet Kunstgeschichte
Englerstraße 7, Geb. 20.40, EG, Zi. Nr. 20

D-76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608 42191
E-Mail: helga lechnerRnq2∂kit edu

Öffnungszeiten

Sekretariat und Bibliothek
Mo. - Do.,
9.30 - 12.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr
Fr., geschlossen

 

Infos zur Studienorganisation

Hier finden Sie wichtige Informtionen und downloads!

Kunsthistoriker im Dialog mit Studierenden und Absolventen der Klasse Prof. Hoffmann, Akademie Karlsruhe

Übung im Sommersemester 2018

Frau Dr. Claudia Pohl

Die Zusammenführung von Künstlern und KunsthistorikerInnen im Kontext der Ausbildungsphase hat das Ziel, die gegenseitige Wahrnehmung und Kommunikation über künstlerische Arbeit zu fördern. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein besonderes Interesse an der Geschichte der Modernen und zeitgenössischen Malerei und ihre konzeptionellen Voraussetzungen. Dabei geht es für Studierenden an der Akademie um die Vermittlung ihrer Arbeiten in Form von Werkvorträgen und für Studierende der Kunstgeschichte um die reflektierte Versprachlichung von künstlerischen Arbeiten in Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte. Ziel ist die Produktion von Texten, die sowohl für die Künstler wie für die Kunsthistoriker weiterführend sein können. Eine gemeinsame Ausstellung sowie ein Symposium sind geplant.

Da die Künstler eine dauerhafte Zusammenarbeit mit den angehenden Kunsthistorikern und Kunsthistorikerinnen wünschen, möchten wir Sie um eine Bewerbung für dieses Seminar bis zum 29.01.18 bitten (Lebenslauf und kurzes Motivationsschreiben per E-Mail an: helga.lechner@kit edu). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Bitte beachten
Studierende des 3. Fachsemesters Kunstgeschichte müssen bis spätestens 31. März 2018 die Orientierungsprüfung abgelegt haben, da ansonsten ihr Prüfungsanspruch verloren geht.
Reichen Sie die Prüfung rechtzeitig ein und beachten Sie dabei die Öffnungszeiten des Institutes während der vorlesungsfreien Zeit.
Das Ablegen der Orientierungsprüfung ist unabhängig von den Rückmeldefristen für das Sommersemester 2018.
Die Rückmeldefristen finden Sie hier.


Hier finden Sie Informationen zu den neuen Studien- und Prüfungsordnungen!


Hier finden Sie Informationen zur Gastvortragsreihe des Fachgebietes Kunstgeschichte im Wintersemester 2017/18!
Das Formular zum Nachweis über den Besuch der Vorträge finden Sie hier!


Klausurtermin Vorlesungen BG, STBG, KG (für Architekturstudierende)

am Mittwoch, 28.2.2018
im Audimax des KIT

Baugeschichte VL Barock:
16:00-17:00 Uhr

VL Stadtbaugeschichte:
17:45-18:45 Uhr

VL Kunstgeschichte:
19:30-20:30 Uhr


Humboldt-Stipendiat

Vom 1. Juli 2017 bis zum 31. Juli 2018 ist Prof. Dr. Seung-Ho Kim von der Dong-A University in Busan/Korea als Forschungsstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung zu Gast am Institut für Kunst- und Baugeschichte. Er wird über das Thema „Kunst nach Auschwitz bei Joseph Beuys, Anselm Kiefer und Gerhard Richter“ arbeiten. Mentor ist Prof. Dr. Martin Papenbrock.


Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung

Wir freuen uns, Herrn Prof. Dr. Alexandre Kostka  als Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung im Rahmen der Alumniförderung am Fachbereich Kunstgeschichte begrüßen zu dürfen. Alexandre Kostkas Forschungsvorhaben - Le « Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein » (Association des amis des arts des pays rhénans) et la question de la construction d’un espace transrégional artistique entre France et Allemagne [1890-1918]) - wird sich dem Elsaß der letzten Jahrhundertwende als „une terre de migration pour des artistes“ widmen und damit ein Forschungsgebiet vertiefen, für das er in den letzten Jahren eine ausgeprägte Expertise erworben hat: die Kunstbeziehung zwischen Deutschland und Frankreich.

 

Dr. Alexandra Axtmann wurde mit dem Fakultätslehrpreis 2017 der Fakultät für Architektur ausgezeichnet

Mit dem Preis würdigt das KIT herausragende Leistungen von Lehrenden, die in ihren Veranstaltungen etwa auf innovative Formate, Forschungs- und Anwendungsorientierung, Interdisziplinarität und Aktualität setzen. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis wird jährlich in den elf KIT-Fakultäten ausgelobt und wurde auf der KIT-Jahresfeier am 4. Mai 2017 vom Vizepräsidenten des KIT für Lehre und akademische Angelegenheiten, Professor Alexander Wanner, überreicht. Hier sehen Sie Die Preisträgerinnen und Preisträger im Videoporträt: http://www.kit.edu/forschen/21860.php
 

 

 

Wichtige Änderung in der Annahme als Promovierende/r am KIT

Mit dem 01.01.2015 ist am KIT folgender Beschluss in Kraft getreten:
"Ab dem 1. Januar 2015 sind der Abschluss einer Promotionsvereinbarung unmittelbar nach der Betreuungszusage sowie die Online-Registrierung der Doktorandinnen und Doktoranden beim KHYS vor dem Antrag auf Annahme verpflichtend. Gesetzliche Grundlage ist §38, Absatz 5 LHG." https://www.khys.kit.edu/formale-schritte.php.
Bitte beachten Sie: Die Registrierung beim KHYS ist mit einer privaten- oder studentischen E-Mailadresse des KIT nicht möglich. Benötigt wird hierfür ein Gäste-/ Partneraccount des KIT. Dieser enthält u.a. eine eigene E-Mailadresse die zur Registrierung verwendet werden muss. Einen Gäste-/Partneraccount können Sie ab Ende September 2015 bei Frau Lechner beantragen. Eine vorherige Einrichtung eines Gäste/- Partneraccounts ist derzeit aufgrund personeller Umstrukturierungen leider nicht möglich. Zukünftig gehen wir von einer zeitnahen Einrichtung des benötigten Accounts aus.


Bitte beachten:
Den neuen Leitfaden für schriftliche Ausarbeitungen am Institut für Kunstgeschichte des KIT sowie die aktualisierten Angaben zu "Form und Aufbau der Seminararbeit" finden Sie nun unter der Rubrik Studium und Lehre - Hilfestellungen.