Vortragsreihe Kunstgeschichte („Vorträge am Donnerstag“): Topologie der Visualisierung | Topology of Visualization
Apl. Prof. Dr. Dr. Erna Fiorentini
Donnerstag, 18.00 - 19.30 Uhr
Termine: 4.11., 18.11., 2.12., 16.12.2021
Die Vorträge finden online statt.

Zur Bestimmung und Benennung von Wirkungsorten der Visualisierung, in welchen verschiedene Theorien und Praktiken des Sichtbarmachens zur Geltung kommen, diskutieren Gäste „ihre“ Visualisierung und die Bedingungen, die ihrem Bereich den Charakter der Visualisierung in Theorie und Praxis ausmachen.

In order to determine and denominate different places of agency of visualization, guest from different discourses of knowledge are called upon discussing the idea of visualization which impacts most the character of theories and practices of making visible in their discipline.

Pro-/Hauptseminar/Ästhetik und Kulturtheorie: Stein, Schildlaus, Pixel. Kunst- und Kulturgeschichte des Materials Farbe | Rock, Cochineal, Pixel. The Art and Culture of Color Materials
Apl. Prof. Dr. Dr. Erna Fiorentini
Mittwoch, 18.00 - 19.30 Uhr
1. Termin: 20.10.2021
Die Veranstaltung findet online statt.
Teilnahme an der ersten und letzten Sitzung sind Plicht!
Für Studierende ab dem 3. Fachsemester Bachelorstudium

Als Follow-up des Sommersemesters 2021, wo Theorien der Farben in verschiedenen Wissenslandschaften diskutiert wurden, wird hier das Material Farbe zum Thema. Das Verständnis und die verschiedenen Bedeutungen und Mythen, die um Pigmente kreisen, haben eine Kunst- und Kulturgeschichte, die wir im Seminar nachzeichnen wollen.

Continuing the inquiry of the Summer Term 2021, as we discussed theories of color in different areas of knowledge, the seminar turns now to color as a material and wants to trace the art history and cultural history of the understanding, the meaning and the myths revolving around pigments.

Pro-/Hauptseminar/Ästhetik und Kulturtheorie: ORIENT-OKZIDENT UND ZURÜCK. Bildwege des Wissens von Alhazen bis Al Jazeera | FROM EAST TO WEST AND BACK. The Knowledge of Images from Al-Hazen to Al Jazeera
Apl. Prof. Dr. Dr. Erna Fiorentini
Mittwoch, 10.00 - 11.30 Uhr
1. Termin: 20.10.2021
Die Veranstaltung findet online statt.
Teilnahme an der ersten und letzten Sitzung sind Plicht!
Für Studierende ab dem 3. Fachsemester Bachelorstudium

Das Seminar geht exemplarisch der Frage nach, nach welchen Mustern, mit welchen Schwerpunkten und in welcher Richtung Wissen über Bilder, bzw. Wissen von Bildern zwischen Orient und Okzident im Laufe der Geschichte transportiert wurde.
Die Grundthese ist, dass es keine einheitliche Richtung der Übertragung von Bildwissen zwischen Orient und Okzident gab, sondern Pendelbewegungen mit unterschiedlichem Charakter, die im Zeichen der Globalisierung letztendlich aufgehoben wurden. Wir wollen nach den Bedingungen fragen, die diese Dynamik ermöglichten und bestimmten, wobei auch Ansätze einer spezifischen Geschichte des Sehens befragt werden sollen.

The seminar considers exemplary patterns, foci and paths of image knowledge exchange between the East and the West in history. How was knowledge about images transported and which knowledge was transported by images from East to West and back?
In the seminar, we argue that this exchange happened as an oscillation, in which the character and balance of the exchange varied continuously, until globalization put an end to it. We analyze the constraints that made possible and conditioned this oscillation, also asking for a specific history of seeing related to it.