Kunstgeschichte am KIT

Die Kunstgeschichte am Karlsruher Institut für Technologie – KG_KIT – agiert mehrhändig: Zwei Professuren, eine für die Geschichte der Kunst und Gestaltung, eine für die Geschichte der Künste und ihre Theorien, zwei außerplanmäßige Professor*innen und zahlreiche Dozent*innen verfolgen mit ihren je eigenen Forschungen und Lehrprofilen das gemeinsame Ziel eines ausdifferenzierten Studienangebots. Den angehenden Kunsthistoriker*innen werden so die vielfältigen Themen, Methoden und Interaktionsfelder der Kunstgeschichte vom Bachelorstudiengang bis zur Spitzenforschung eröffnet.

Wir haben ein aufgeblättertes Skizzenbuch als Motiv gewählt, da der abstrakt grafische Einsatz von Linien auf weißem und schwarzem Grund auf eine avancierte Zeichenpraxis verweist: Als grundlegende Technik des Erfassens und Entwerfens ruht der rezente disegno hier zudem auf einer vielfach markierten Holzplatte voller Farbspuren, welche die grafische Linienkunst der Geschichte der Farbe öffnet. Diese Konstellation aus Buch und Tisch, aus Linie, Farbe und Fläche steht pars pro toto für die unzähligen Facetten und Varianten in der Geschichte und Theorie des Bildes, der Künste und der Gestaltung, welchen sich die verschiedenen Ausrichtungen der Kunstgeschichte am KIT widmen. Als Praxis des Entwerfens und Gestalten ist das Zeichnen zudem Bindeglied zwischen den Disziplinen der Kunstgeschichte und Architektur, die an unserer Fakultät in einer privilegierten räumlichen Nähe und institutionellen Verbindung zusammenspielen.

Bild
Professur Kunst­geschichte – Inge Hinterwaldner
Bild
Professur Kunst­geschichte – Oliver Jehle
Bild
Apl. Professorin Erna Fiorentini
Bild
Apl. Professor Martin Papenbrock

Aktuelles

Porträt Prof. Dr. Halyna Kohut
Wir gratulieren Prof. Dr. Halyna Kohut

Im Rahmen der Philipp Schwartz-Initiative fördert die Alexander von Humboldt-Stiftung Frau Prof. Dr. Halyna Kohuts Forschung zum Thema „Frühneuzeitlicher Diskurs über Natur und Textilien im Kosaken-Hetmanat des 18. Jahrhunderts“ an der Professur Jehle (Mai 2024 bis April 2026).

Mehr dazu
Ausstellungsposter
Ausstellung in Zürich

In der Ausstellung "Docu & Demo. Exhibition on Archiving Programmed Media Art" präsentieren die Forschungsgruppen "Browser Art" und "Coded Secrets" vom 15.–29. Februar 2024 ihre Analyseergebnisse im Collegium Helveticum der ETH Zürich. Schaut gerne vorbei!

Mehr dazu
Neoschrift „Change“Ross Findon / unsplash
Umbau der Webseite

Die Kernseite des Studiengangs Kunstgeschichte wird aktuell umgebaut.

Mehr dazu

Termine