Kunstgeschichte

Tagungen

Karlsruhe 2018
„Hans Baldung Grien“ Internationale Tagung.  In Zusammenarbeit mit Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Dr. Holger Jacob-Friesen und Dr. Julia Carrasco, 18.–20.10.2018. Gefördert durch die VolkswagenStiftung, den Freundeskreis der Kunstgeschichte am KIT und die Freunde der Staatlichen Kunsthalle.
(https://portal.volkswagenstiftung.de/search/projectDetails.do?ref=94542)

Karlsruhe 2018
„’Gesamtkunstwerk Weltausstellung’ – Revisioning World’s Fairs“, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Kooperation mit der Technischen Universität Darmstadt, Konzeption und Organisation zusammen mit Buket Atinoba, Alexandra Karentzos und Miriam Oesterreich (27.–28.04.2018). Gefördert durch den Ulmer Verein. Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften e.V. (http://www.ulmer-verein.de/?page_id=13934)

Regensburg 2015
Gurlitt – Was nun? Interdisziplinäres Symposium der Rechtswissenschaften und der Kunstgeschichte, Universität Regensburg, 22.05.2015 (http://arthist.net/archive/10179 External Link External Link).
 

Regensburg 2014
Hearing Colors! Synästhesie, Multisensorik, Multimedialität, Multimodalität. Internationales Symposium des Zentrums für Bildwissenschaft Regensburg (www.zentrum-bildwissenschaft.de External Link External Link), 25.-27.09.2014

 

Regensburg 2013

„Bilder im Medientransfer“, Tagung am Institut für Kunstgeschichte der Universität Regensburg in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft und dem Themenverbund Sehen und Verstehen der Universität Regensburg), 18.–20.04.2013. (www.http://arthist.net/archive/4870 External Link External Link)

 

Regensburg 2011

Albrecht Altdorfer – Kunst als zweite Natur“, Wissenschaftliches Symposium des Lehrstuhls für Kunstgeschichte (Prof. Dr. Christoph Wagner) in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Stadt Regensburg (Dr. Germann-Bauer), Regensburg, 11.–12.02.2011

 

Berlin 2006

Bewegte Erfahrungen – Zwischen Emotionalität und Ästhetik“, Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs 626, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, 03.–05.11. 2006

 

Berlin 2006

Ähnlichkeit und Entstellung. Entgrenzungstendenzen der Bildniskünste in der Moderne“, Tagung in Zusammenarbeit mit der Alten Nationalgalerie, dem Bode-Museum (Prof. Dr. Bernhard Maaz) und dem Institut für Kunstgeschichte der Freie Universität Berlin (Prof. Dr. Werner Busch und Sabine Slanina M.A.), Berlin, 16.-18.11.2006.

 

Berlin 2005

Landschaft und Ungegenständlichkeit“, Kolloquium des Instituts für Kunstgeschichte der Freie Universität Berlin (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Werner Busch), 02.–03.12.2005.

 

Berlin 2004

Linien. Ästhetische und epistemische Dimensionen der Zeichnung“, Tagung des Sonderforschungsbereichs 626 und des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität Berlin (in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Werner Busch und Prof. Dr. Carolin Meister) Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, 25.–27.11.2004.

 

Berlin 2003

Erfahrungsformen im Vergleich“, Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs 626: Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste (Freie Universität Berlin), Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, 14.–16.11.2003.

Workshops und Vorträge

Mainz, 23.-26.07.2020 [verschoben]
»Natural history of the skies« - Constable, Turner und die Klimatologie der Künste. Vortrag im Rahmen des Dreizehntes Kolloquium der Internationalen Arnim-Gesellschaft: Eroberung, Erfindung, Philosophie und Poesie: ‚Natur‘ in der Romantik. Dreizehntes Kolloquium der Internationalen Arnim-Gesellschaft.

Menaggio, 18.-21.05.2020 [verschoben]
Villa Vigoni. Deutsch-Italienisches Zentrum für den Europäischen Dialog. Digital Ethics – The Issue of Images.

München, 08.–09.05.2020 [Online]
Forschungskolloquium des Promotionskollegs AISTHESIS in München. Zentralinstitut für Kunstgeschichte ZI, München. Wissenschaftliche Betreuung: Prof. Dr. Peter J. Schneemann | Prof. Dr. Christoph Wagner

Bad Homburg, 02.03.2020
Oliver Jehle, Die Apokalypse als Künstlerbuch - Zu Dürers (un)heimlich offenbarung. Vortrag im Rahmen des Workshops „Figurationen apokalyptischer Eigenzeit“. Eine Veranstaltung des Schwerpunktprogramms 1688 »Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne« der DFG, Forschungskolleg Humanwissenschaften, Bad Homburg, 02.- 03.03.2020

Karlsruhe, 20.01.2020
Oliver Jehle, heilig | unheilig: kunsthistorische Spots auf Hans Baldung Grien, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Archiv

Karlsruhe, 11.12.2019
Oliver Jehle, Kunst am Mittag – René Magritte, Le Goût de L’invisible, 1927. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Orangerie

Karlsruhe, 13.11.2019
Oliver Jehle, Kunst am Mittag – Jean Dubuffet, Araber mit Fußspuren, 1948. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Orangerie

Karlsruhe, 06.11.2019
Oliver Jehle, Grußwort im Rahmen der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Frau PD Dr. Jaeggi für ihre herausragenden Verdienste um die an der Fakultät für Architektur am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vertretenen Lehr- und Forschungsgebiete der Kunst-, Design-, Bau- und Architekturgeschichte. KIT Karlsruhe

Karlsruhe, 27.07.2019
Die große Gereiztheit – Das Zeitalter der Avantgarden, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, im Rahmen der "Jungen Kunstnacht“.

Karlsruhe, 06.03.2019
Oliver Jehle, Kunst am Mittag – Yves Klein, Sol, 1960. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Wien, 11.01.2019
Ein Spätromantiker auf dem Lehrstuhl. Lankheit, Eiermann und die „Kunstgeschichte unter dem Primat der Technik“, Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz: „Kunstgeschichte an Polytechnischen Instituten, Technischen Hochschulen, Technischen Universitäten. Geschichte - Positionen – Perspektiven“, TU Wien.

Karlsruhe, 13.12.2018 
L’art des fous und die écriture automatique, Vortrag im Rahmen der Reihe: sehen – denken – träumen. Französische Zeichnungen aus der Kunsthalle Karlsruhe, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe.

Magdeburg, 27.07.2018
„So aber bin ich ein Fremder in der Kunstwelt“: Moritz von Schwind (1804–1871), Vortrag im Rahmen des 12. Kolloquiums der Internationalen Arnim-Gesellschaft, Magdeburg.

Karlsruhe, 16.06.2018
Klare Spiegel, zersprungene Scheiben – Newton und die Kunst des Trompe-l’oeil, Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz: Genealogie der Populärwissenschaft. Von der Ekphrasis zur virtuellen Realität, KIT Karlsruhe. 

Gegenbach, 11.05.2018
‚Ungeführt‘ – optische Verfasstheit und künstlerische Inspiration in Werken der Wiener Moderne, Vortrag im Rahmen der DFG-Tagung: Konjunkturen des Unbewussten.

Regensburg, 13.04.2018
Wärmekörper. Über das Interieur als thermisches System, Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung: Animated Things. Kunst und Ökologie, Universität Regensburg.

Hannover, 03.05.2017
Fleischeslust. Lovis Corinth und das Fest der Malerei. Vortrag zur Sonderausstellung „Nackt und bloß“ der Landesgalerie Hannover.

Karlsruhe, 18.11.2016
Nature into Art. Vortrag im Rahmen des internationalen KIT ALUMNITREFFEN 2016. Fakultät für Architektur, KIT Karlsruhe.

Karlsruhe, 11.05.2016
Aufräumen. Bekenntnisse zur Gegenwart. Antrittsvorlesung pdf -->, Fakultät für Architektur, KIT Karlsruhe.

Regensburg, 27.04.2016
Participation is hell! Emancipated spectators and the generation ‚pictures‘ ZUKUNFT Kunstgeschichte. Internationales Kolloquium, 27.–29. April 2016

Internationales Symposium
Regensburg, 09.10.2015
Die Antike im Rückspiegel. Hans Purrmann in Rom, Internationales Purrmann Symposium, veranstaltet von Felix Billeter und Regina Hesselberger-Purrmann, Regensburg, 08-09.10.2015

Regensburg, 15.07.2015
Mr. Turner“ – Mike Leigh und die Legende vom Künstler. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ZOOM. Dispositiv Film, Universität Regensburg

Regensburg, 05.05.2015
„Eine kriegerische Seele!“ Géricault und das neue Historienbild, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Sieger und Besiegte des Klassikzentrums der Universität Regensburg.

Karlsruhe, 09.07.2014
Apparaturen des Wunderbaren. Naturphänomene und ihre Reproduktion in den Künsten. Karlsruher Institut für Technologie, Fakultät für Architektur.

Weimar, 24.07.2014
Fremde Zimmer – Über das Interieur als Raum „entstellter Ähnlichkeit“. 10. Kolloquium der Internationalen Arnim-Gesellschaft. Die Alltägliche Romantik: Gewöhnliches und Phantastisches, Lebenswelt und Kunst, 24.–27. Juli 2014

Regensburg, 22.10.2014
„Die Kunst des Machens: Picasso im Film“, in der Reihe der Ringvorlesung ZOOM: Film + Kunstgeschichte.

Regensburg, 25.09.2014
„Synästhesie und Gesamtkunstwerk in der Romantik“, Internationales Symposium des Zentrums für Bildwissenschaft Regensburg (www.zentrum-bildwissenschaft.de). Hearing Colors! Synästhesie, Multisensorik, Multimedialität, Multimodalität, 25.–27. September 2014

Regensburg, 13.09.2014
Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau?“ – Morddrohungen, Messerstiche und die Kraft der Farben. Auftaktvortrag: Tag des offenen Denkmals 2014, Thon Dittmer-Palais; Regensburg.

Regensburg, 01.08.2014
Lichtungen“ und „Holzwege“. Natur, Ästhetik und das Phantasma des Waldes. Art Affair. Galerie für moderne Kunst, Regensburg.

Regensburg, 15.11.2013
Ende einer Dienstreise – Reichstagsgesandte und ihre Epitaphien. Internationale Tagung des Lehrstuhls für Neuere Geschichte der Universität Regensburg Stadt, Reich, Europa. Multiple Perspektiven auf den Immerwährenden Reichstag zu Regensburg (1663–1806), 14.–17.11.2013.

Mainz, 19.04.2013
Unter Chromophoben. Whistler, Manet und Charles Blancs Histoire de Peintres. Kolloquium Die Farbe Grau der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Technischen Universität Berlin, 18. –20. April 2013 [Besprechung: Sinem Derya Kiliç, Es gibt mehr als Seven Shades of Grey. Die Farbe Grau, in Mainz kunstgeschichtlich betrachtet, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.04.2013, Nr. 100, S. N4]

Berlin, 28.03.2013
Desastres de la Guerra. Goya und die Grausamkeiten des Krieges. Vortrag auf Einladung von Hubertus Butin für die Graphische Gesellschaft zu Berlin, Kupferstichkabinett.

Bern, 30.11.2012
Farbsysteme. Von Chevreul bis Hölzel. Internationales Symposium des Kunstmuseums Bern in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee anlässlich der Ausstellung: Die Entdeckung der Farbe: Johannes Itten – Paul Klee.

Regensburg, 14.11.2012
Canovas Leiden. Herakles, Lichas und der versehrte Körper der Kunst, Vortragsreihe: Sieger und Besiegte des Zentrums für Klassikstudien der Universität Regensburg.

Neuburg, 22.10.2012
In den Händen der Künstler. Leonardo und das Gold der Alchemie. Symposium GOLD. Akademie für Natur und Industriekultur Ostbayern-Böhmen in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Regensburg  (gefördert von der Europäischen Union Ziel 3/INTERREG IV A). [Besprechung: Mythos mit unendlich vielen Facetten, in: Mittelbayerische Zeitung,  26.10.2012.]

Halle, 12.10.2012
Politik der Farbe. Gainsborough, Priestley und die Geschichte der Optik. 9. Kolloquium der Internationalen Arnim-Gesellschaft "Die Farben der Romantik: Physiologie, Kunst, Ästhetik", 11.–14. 10.2012

Regensburg, 19.06.2012
L’ecriture automatique  – Surrealismus, Traumgesicht und die Bildnerei der Geisteskranken. Probevorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens, Universität Regensburg.

Regensburg, 14.06.2012
Eine Postkarte aus Paris. Adolf Hölzel und die französische Avantgarde. Vortragsreihe zur Ausstellung Farben. Kinder des Lichts. Adolf Hölzels Farbenlehre im Kontext, Universität Regensburg.

Münster, 29.08.–02.09.2011
Akademie Franz Hitze Haus, Studienwoche Sehschule XIX: Farben. Kunst und Theorie der Sichtbarkeit.

Regensburg, 12.02.2011
Schiffsreise und Seelenflug: Altdorfer und die drei Johannes. Symposium „Albrecht Altdorfer. Kunst als zweite Natur“, 11. und 12.02.2011 [Besprechung: Claudia Böckel, Kaleidoskopische Blicke auf den Renaissancemaler. Wissenschaftler aus Deutschland und Österreich beleuchteten Albrecht Altdorfer: als Mensch, als Künstler, als Zeitgenosse, in: Mittelbayerische Zeitung, 17.02.2011.]

Regensburg, 28.08.2009
Aufklärung im Mittelalter? Bild-Text-Beziehungen im Werk von Konrad von Megenberg  Symposium »Konrad von Megenberg (1309–1374): Ein spätmittelalterlicher ›Enzyklopädist‹ im europäischen Kontext«, Veranstaltet vom Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur der Universität Regensburg und der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft e.V. in Verbindung mit der Stadt Regensburg und dem Verein für Regensburger Bistumsgeschichte e.V., Universität Regensburg 27.–29.08.2009.

Köln, 12.07.2009
Zur Ästhetik des Abjekten. Goyas „Grausamkeiten des Krieges“, Symposium „Ästhetik der Gewalt“, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln, 10.–12.07.2009.

Chemnitz, 19.03.2009
Sehen ist alles? Über Gegenstandslosigkeit als Kunstbedingung; Konferenz "Bilder- Sehen - Denken" , 18.-20.03.2009), TU Chemnnitz.

Greifswald, 23.09.2008
Fallende Raketen, verworfene Farben. Whistler und das „Aesthetic movement”, Farben in Kunst und Geisteswissenschaften. Interdisziplinäre Fachtagung des Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald.

Paris, 27.06.2008
Versehrte Konturen. Winckelmann, Goya und der Körper der Kunst, Kolloquium Lire la ligne, Codifications des formes, 1700–1900, Centre Allemand d'Histoire de l'Art, Paris.

Berlin, 25.11.2006
„Gedächtnis der Hände“. Rilke und die Semiologie der Oberfläche, „Grenzen der Katharsis in den modernen Künsten“, Tagung des Projekts Antike Konzepte ästhetischer Erfahrung und ihre moderne Rezeption, Institut für Theaterwissenschaft, Berlin.

Berlin, 04.11.2006
Hautfläche und Zirkelschlag. Ästhetische Irrwege der Psychophysik, „BEWEGTE ERFAHRUNGEN – Zwischen Emotionalität und Ästhetik“, Jahrestagung des SFB 626: „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“, Hamburger Bahnhof Berlin.

Berlin, 02.12.2005
Geschichtszeichen.“ Zur Verzeitlichung der Landschaft im Namen Rousseaus, „Landschaft und Ungegenständlichkeit“, Kolloquium des Sfb 626, Kunsthistorisches Institut, Freie Universität Berlin.

Berlin, 14.02.2005
Farbskizze und Lichtraum – Überlegungen zur offenen Faktur im Werk Gainsboroughs, Arbeitskreis "Transformationen ästhetischer Erfahrung" des SFB 626, Freie Universität Berlin.

Berlin, 27.11.2004
Line of Gravitation. Sternes Linienexkurse, Linien. Ästhetische und epistemische Dimensionen der Zeichnung, Tagung des SFB 626, Hamburger Bahnhof Berlin.

Berlin, 19.07.2004
Kontur und Verletzung. Zu Hogarths Sektionen der Schönheit, Arbeitskreis "Transformationen ästhetischer Erfahrung" des SFB 626, Freie Universität Berlin.

Vortragsreihen

Karlsruhe 2019
Vortragsreihe: "Original, Kopie und Fälschung." In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Thomas Dreier, Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft (ZAR), KIT. Karlsruher Institut für Technologie.

Karlsruhe 2018–2019
Vortragsreihe: „Französische Zeichnungen.“ In Zusammenarbeit mit Dr. Astrid Reuter und Dr. Dorit Schäfer, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe. Mit freundlicher Unterstützung durch die Freunde der Kunsthalle e.V. und den Freundeskreis der Kunstgeschichte am KIT – Universität Karlsruhe.

Karlsruhe 2017–2018
Vortragsreihe: „Curatorial Studies“. In Zusammenarbeit mit Dr. Alice Klaassen, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Kunst- und Baugeschichte, Fachgebiet Kunstgeschichte.

Karlsruhe 2016–2017
Vortragsreihe: „Britain’s Best“. Aktuelle Positionen der Englandforschung in den Bildwissenschaften.

Regensburg 2010–2011
Vortragsreihe: „Furtmeyr und seine Zeit – Zur Regensburger Kunst in Spätgotik und Renaissance.“ Begleitveranstaltung zur Ausstellung Furtmeyr. Meisterwerke der Buchmalerei. Aufbruch zur Renaissance in Regensburg, veranstaltet von der Stadt Regensburg in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Regensburg, 29.11.2010–13. 02.2011.