Kunstgeschichte

MONOGRAFIE

  • Chris Marker und die Ungewissheit der Bilder, Fink: München 2010 (Diss. HfG Karlsruhe 2007).


HERAUSGEBERSCHAFT

  • zus. mit Marek, Kristin (Hrsg.): Blanchot und das Bild. Begriffe und Bilder nach Maurice Blanchot, Fink: Paderborn 2019.


ARTIKEL

  • „Bild-Passagen bei Blanchot. Präliminarien zur Erforschung des blanchotschen Bildes“, in: Filser, Barbara/Marek, Krisin (Hrsg.): Blanchot und das Bild. Begriffe und Bilder nach Maurice Blanchot, Fink: Paderborn 2019, S. 21-35.
  • zus. mit Marek, Kristin: „Blanchot und das Bild“, in: Filser, Barbara/Marek, Kristin (Hrsg.): Blanchot und das Bild. Begriffe und Bilder nach Maurice Blanchot, Fink: Paderborn 2019, S. 7-18.
  • „Denkmal-Differenzen: ‚Das Denkmal‘ von Nicole Six und Paul Petritsch und die Unbestimmtheit ikonoklastischer Gesten“, in: Koch, Angela/Hohenberger, Eva (Hrsg.): Grau in Grau. Ästhetisch-politische Praktiken der NS-Erinnerungskultur, Metropol: Berlin 2019, S. 174-190.
  • „Körper/Bilder: VALIE EXPORTs Film Syntagma und das ‚geteilte Selbst‘“, in: Augenblick. Konstanzer Hefte für Medienwissenschaft, Bd. 1-2: Mediale Subjektivitäten: Fotografie, Film und Videokunst, hrsg. von Nieslony, Magdalena/Schramm, Samantha, 2019, S. 73-89.
  • „Zwischen Transparenz und Opazität: Bildschichtungen in Sigmar Polkes Film des leer stehenden Deutschen Pavillons in Venedig“, in: Engelbach, Barbara/Frohne, Ursula (Hrsg.): Sigmar Polke. Film und Kunst / Sigmar Polke. Film and Art, Walther König: Köln 2016, S. 226-265 (dt. u. engl.).
  • „Chris Markers La Jetée (Frankreich 1962) und die Frage nach der Fotografie im Film“, in: Marek, Kristin/Schulz, Martin (Hrsg.): Kanon Kunstgeschichte. Einführung in Werke und Methoden, Bd. IV: Gegenwart, Fink: München 2015, S. 13-30.
  • „Fotografische Ver-Ortung, fotografische Ent-Ortung. Ab-Orte in der Fotografie am Beispiel von Joel Sternfelds On This Site“, in: Martin, Silke/Steinborn, Anke (Hrsg.): Orte. Nicht-Orte. Ab-Orte. Mediale Verortungen des Dazwischen, Schüren: Marburg 2015, S. 118-136.
  • „Fernsehen Verstehen nach McLuhan: Das National Center for Experiments in Television 1967-1975“, in: Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften, Jg. 14, Nr. 2: 50 Jahre Understanding Media, hrsg. von Mangold, Jana/Sprenger Florian, 2014, S. 65-85.
  • „Das fehlende Bild: Filmbildreflexionen in Kunst und Film“, in: Gockel, Cornelia/Witzgall, Susanne (Hrsg.): Medienrelationen von Film und Videokunst bis Internet, Kopaed: München 2011, S. 55-75.
  • „Rhythmus-Bilder und Bild-Ballette – der Film als Tanz der Bilder in der französischen Avantgarde der zwanziger Jahre“, in: Krüger, Klaus/Weiß, Matthias (Hrsg.): Tanzende Bilder. Interaktionen von Musik und Film, Fink: München 2008, S. 35-50.
  • „Chris Markers La Jetée – ‚photo-roman‘ oder ‚ciné-roman»‘?“, in: Lund, Cornelia/Lund, Holger (Hrsg.): An den Rändern des Films – vom Lichtspiel bis zum Film-Tanz [2006], http://www.fluctuating-images.de/raender-des-films [20.07.2020].
  • „Sehen, Hören und Lesen im Kino – vom image muette zum image audio-visuelle“, in: Mersmann, Birgit/Schulz, Martin (Hrsg.): Kulturen des Bildes, Fink: München 2006, S. 21-37.
  • „The (Re-)Making of Berlin durch die Aneignung von Berlin-Bildern des Kinos in Berlin Remake (2005)“, in: Himmelsbach, Sabine (Hrsg.): Amie Siegel: Berlin Remake, Ausst.-Kat., Oldenburg, Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Revolver, Archiv für Aktuelle Kunst: Frankfurt am Main 2006, S. 8-10.
  • „Douglas Gordon“, in: Goetz, Invild/Urbaschek, Stephan (Hrsg.): Fast Forward. Media Art Sammlung Goetz, Ausst.-Kat., Karlsruhe ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Kunstverlag Ingvild Goetz: München 2003, S. 168-175.
  • „Gilles Deleuze and a future cinema. Cinema 1, Cinema 2, and Cinema 3?“, in: Shaw, Jeffrey/Weibel, Peter (Hrsg.): Future Cinema. The Cinematic Imaginary after Film, Ausst.-Kat., Karlsruhe ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie, MIT Press: Cambridge 2003, S. 214-217.
  • „Chris Marker: Zapping Zone (1990) and Immemory (1997)“, in: Shaw, Jeffrey/Weibel, Peter (Hrsg.): Future Cinema. The Cinematic Imaginary after Film, Ausst.-Kat., Karlsruhe ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie, MIT Press: Cambridge 2003, S. 328-331.
  • „Ballet Mécanique. Fernand Légers Manifest zur Kunst und zum Kino“, in: Belting, Hans/Schulze, Ulrich (Hrsg.): Beiträge zu Kunst und Medientheorie. Projekte und Forschungen an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Hatje Cantz: Stuttgart 2000, S. 183-203.


REZENSIONEN

  • „Jennifer Bleek: Apparition, Körper, Bild“, Rezension von: Bleek, Jennifer: Apparition, Körper, Bild. Das Helldunkel in Malerei und Film, Fink: Paderborn 2016, in: sehepunkte, Jg. 17, Nr. 10, 2017, http://www.sehepunkte.de/2017/10/30034.html [20.07.2020].
  • „Chris Marker: Commentaires“, Rezension von: Marker, Chris: Kommentare 1 und 2, aus dem Französischen übers. von Erich Brinkmann und Rike Felka, Brinkmann & Bose: Berlin 2014, in: sehepunkte Jg. 16, Nr. 7/8, 2016, http://www.sehepunkte.de/2016/07/28515.html [20.07.2020].
  • Rezension von: Seeing Time. Ausgewählte Arbeiten aus der Medienkunstsammlung von Pamela und Richard Kramlich,  Ausst., Karlsruhe, ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie, 30. November 2000 – 22. April 2001, in: Frauen Kunst Wissenschaft, Nr. 31, Juni 2001, S. 80 f., https://www.fkw-journal.de/index.php/fkw/article/view/802/799 [20.07.2020].

 

 

 


Blanchot und das Bild


Chris Marker und die Ungewissheit der Bilder