Kunstgeschichte

Dr. Barbara Filser studierte Kunstgeschichte bzw. Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG) Karlsruhe. Nach einer früheren Tätigkeit am ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und am Edith-Ruß-Haus für Medienkunst in Oldenburg unterrichtete sie an verschiedenen Hochschulen, u. a. der Bauhaus-Universität Weimar, der Universität Erfurt, der HfG Karlsruhe, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. An der der Kunstuniversität Linz vertrat sie 2014/15 als Gastprofessorin für drei Semester die Professur für Kunsttheorie und Kunstgeschichte und war 2016/17 dort nochmals als Forschungsgastprofessorin für Medienkunst tätig. Seit Anfang 2019 ist sie Akademische Mitarbeiterin der Kunstgeschichte am Institut Kunst- und Baugeschichte des Karlsruher Instituts für Technologie.

Stipendien / Förderungen

  • 2020: KIT-LehreForschung-PLUS, Förderprogramm für forschungsorientierte Lehre, Seminar „Video-Wissen. Künstlerische Medienforschung in der frühen Videokunst“ in der Kunstgeschichte des Karlsruher Instituts für Technologie [D]
  • 2013: Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg, Förderung von Lehraufträgen (4 SWS/Semester) an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart [D]
  • 2011-2012: Gastwissenschaftlerin, Videosammlung des ZKM|Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe [D]
  • 2008-2010: Post-Doc-Stipendium, Graduiertenkolleg „Mediale Historiographien“, DfG, Universität Erfurt, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Bauhaus-Universität Weimar [D]
  • 2001-2004: Promotionsstipendium, „Bild. Körper. Medium. Eine anthropologische Perspektive“, DfG, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe [D]
  • 1997: Studienstipendium der Gesellschaft zur Förderung der Kunst und Medientechnologie e.V., Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe [D]
  • 1992-1993: Stipendium Anglistenprogramm, DAAD, Besuch des University College of Wales at Aberystwyth [GB]

Mitgliedschaften

  • Verband Deutscher Kunsthistoriker
  • Gesellschaft für Medienwissenschaft