Kunst fasziniert, brilliert in bildlichen, aber auch in anderen vielgestaltigen Darstellungsweisen, befasst sich mit brisanten, heiklen und komplexen, heiteren, erbaulichen und lehrreichen Themen oder gibt sich experimentell, spielerisch und sinnesfreudig. Sie entsteht nicht im luftleeren Raum, sondern ist in kulturelle Kontexte gebettet, durchbricht bestehende Konventionen, sprengt Formatgrenzen und Barrieren des Denkens.

Eine Hauptaufgabe der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Kunst – aktueller wie historischer – sehen wir darin, den Fährten von oft noch wenig erforschten Bereichen zu folgen. Wir betreiben also Grundlagenforschung, insbesondere zur technologiegestützten Kunst seit dem 19. Jahrhundert, und rücken dabei bislang kaum beachtete Positionen in den Fokus. Mit Visualisierungen widmen wir uns auch Phänomenen, welche so allgegenwärtig und zentral sind, dass sie häufig durch ihre Nützlichkeit 'transparent' und damit nicht als gestaltete Erzeugnisse wahrgenommen werden.      

In jüngster Zeit hat die Kunstgeschichte im Zuge einer bildwissenschaftlichen Erweiterung auch Gegenstandsfelder in den Blick genommen, die nicht traditionell in ihrem Untersuchungsgebiet lagen. Daran schließen wir mit Blick auf die technischen und wissenschaftlichen Bildwelten an. Wir treten sowohl mit Wissenschaftler*innen, als auch Gestalter*innen und Kunstschaffenden in Kontakt, um am Puls der Zeit zu agieren und immer wieder aktuelle Anbindungen für unsere Forschung zu schaffen.

 

Aktuell | news

Jahrbuch

Das neue Jahrbuch der Architekturfakultät für das Jahr 2022 ist erschienen! Neben allen Professuren finden sich Beiträge zum Diskursthema "Bestand-Teile". Als e-book und bei Nina Dürr erhältlich.

Vertretungsprofessor

Prof. Dr. Jens Hauser wird als Vertretungsprofessor das WS 2022/23 und das darauffolgende SoSe 2022 an unserem Institut lehren. Wir freuen uns und heißen ihn herzlich willkommen!

Berufsbilder

Von Studierenden der Kunstgeschichte lernen, die den Weg in die Berufswelt bereits gefunden haben? Diese KIT-Alumni/ae berichten exklusiv über ihren Werdegang und ihre Karriere, samt Tipps und Tricks.

Vortrag

Im Rahmen des internationalen Symposiums "'Preventia'—Optimising Bios Through Technologies" (18-20.10.2022) hält Paula Muhr den Vortrag "Visualising the Future: AI-Based Search for Predictive Neuroimaging Biomarkers of Alzheimer’s Disease” am Hanse-Wissenschaftskolleg in Delmenhorst.

muhr
Neuerscheinung Monographie

Paula Muhrs Monographie From Photography to fMRI: Epistemic Functions of Images in Medical Research on Hysteria, die auf ihrer auf KIT mitbetreuten Dissertation basiert, ist als Open-Access Publikation beim transcript Verlag erschienen.

Tagesexkursion: Fotografie und die Kunst nach 1945 in der Staatsgalerie Stuttgart - AUSGEBUCHT!

Am 26. November 2022 führt eine Tagesexkursion unter der Leitung von Dr. Barbara Filser nach Stuttgart in die Staatsgalerie, wo wir uns der Kunst mit Fotografie widmen werden. Weitere Informationen dazu und zur Anmeldung hier.