Kunstgeschichte

Aktuelles Archiv | news archive

Kunst fasziniert, brilliert in bildlichen, aber auch in anderen vielgestaltigen Darstellungsweisen, befasst sich mit brisanten, heiklen und komplexen, heiteren, erbaulichen und lehrreichen Themen oder gibt sich experimentell, spielerisch und sinnesfreudig. Sie entsteht nicht im luftleeren Raum, sondern ist in kulturelle Kontexte gebettet, durchbricht bestehende Konventionen, sprengt Formatgrenzen und Barrieren des Denkens.

Eine Hauptaufgabe der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Kunst – aktueller wie historischer – sehen wir darin, den Fährten von oft noch wenig erforschten Bereichen zu folgen. Wir betreiben also Grundlagenforschung, insbesondere zur technologiegestützten Kunst seit dem 19. Jahrhundert, und rücken dabei bislang kaum beachtete Positionen in den Fokus. Mit Visualisierungen widmen wir uns auch Phänomenen, welche so allgegenwärtig und zentral sind, dass sie häufig durch ihre Nützlichkeit 'transparent' und damit nicht als gestaltete Erzeugnisse wahrgenommen werden.      

In jüngster Zeit hat die Kunstgeschichte im Zuge einer bildwissenschaftlichen Erweiterung auch Gegenstandsfelder in den Blick genommen, die nicht traditionell in ihrem Untersuchungsgebiet lagen. Daran schließen wir mit Blick auf die technischen und wissenschaftlichen Bildwelten an. Wir treten sowohl mit Wissenschaftler*innen, als auch Gestalter*innen und Kunstschaffenden in Kontakt, um am Puls der Zeit zu agieren und immer wieder aktuelle Anbindungen für unsere Forschung zu schaffen.

 

Aktuell | news

Stellenausschreibung

Für das Forschungsprojekt "Browser Art" suchen wir zum 1.11.2020 zwei akademische Mitarbeiter*innen. Hier kommen Sie zu den Ausschreibungen.

Relaunch unserer Website

Wir feiern den Relaunch unserer Website! Mit vereinten Kräften starten wir den Webauftritt in neuem Gewande. Frohes Surfen!

Außerplanmäßige Professorin

Im Juli 2020 wurde Erna Fiorentini – Geochemikerin und Kunsthistorikerin – von der KIT-Fakultät für Architektur zur außerplanmäßigen Professorin ernannt. Wir gratulieren!

Fakultätslehrpreis 2020

Inge Hinterwaldner erhielt im April 2020 den Fakultätslehrpreis  der KIT-Fakultät für Architektur.

Förderung "Lehre^Forschung"

Wir gratulieren Barbara Filser, die für ihr forschungsorientiertes Seminar "Video-Wissen" im Sommersemester 2020 eine Förderung durch das Programm "Lehre^Forschung" erhielt.

Cover Buch Fiorentini
Neue Publikation

"Visual Worlds - Looking, Images, Visual Disciplines" nennt sich die neue Publikation von Erna Fiorentini, die sie gemeinsam mit James Elkins im Februar 2020 veröffentlichte.

Vortrag

Inge Hinterwaldner und Daniela Hönigsberg stellten am 18. Februar 2020 das Projekt „Browserkunst. Navigieren mit Stil“ auf der Initialtagung des SPP "Das Digitale Bild" in München vor.

Foto Vortrag Schweiz-Hinterwaldner
Vortrag und Workshop

Am 14.-15. Januar 2020 präsentierte Inge Hinterwaldner Ideen zu Theoriegrafiken bei digitalen Bildern im Rahmen der Winterschool "Technisch. Kritisch. Digital" am Walensee, Schweiz.

Hönigsberg Newsbox
Neue Mitarbeiterin

Daniela Hönigsberg ist seit dem 01.12.2019 akademische Mitarbeiterin im DFG-Projekt ‚Browser Art. Navigating with Style‘.
 

Vortragsreihe WS 19/20

Barbara Filser organisierte im Wintersemester 2019/20 die Vortragsreihe "Von der Leinwand zum Bildschirm. Bewegtbilder in künstlerischen Kontexten".

Neue Mitarbeiterin

Im Oktober 2019 heißen wir Erna Fiorentini willkommen. Sie interessiert sich insbesondere für Zeichnung, Landschaftsdarstellung und die Theorie des Sehens und Visualisierens.

Cover Buch Filser
Neue Publikation

Am 20.9.2019 ist das Buch "Blanchot und das Bild" erschienen, das Barbara Filser zusammen mit Kristin Marek herausgegeben hat.

Projekt Browser Art
Browser Art. Navigieren mit Stil

Am 01.08.2019 wurde unser DFG-Projekt ‚Browser Art. Navigating with Style‘. bewilligt. Wir freuen uns auf das interdisziplinäre Team!

Neue Mitarbeiterin

Barbara Filser nimmt im Januar 2019 ihre Arbeit auf und stärkt das Team mit Themen wie Fotografie, Film, Video und Performancekunst.